Freitag, 12. April 2013

Rezension "Lux Domini"

Titel: Lux Domini
Autor: Alex Thomas
Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 448
ISBN: 978-3442379460
Einbindungsart: Taschenbuch
Preis: 8,99 €
Hier kaufen *klick*


Zum Inhalt:
(c) blanvalet
Schwester Cathrine ist medial hochbegabt, sprich sie hat außergewöhnliche Fähigkeiten, die andere Menschen nicht besitzen. Dazu gehört, dass sie die Auren aller Menschen sehen und so beurteilen kann, ob diese gut oder böse sind. So rettete sie auch ihrem jetzigen besten Freund in Kindestagen das Leben. Eines Tages merkt sie, dass ihre Gabe noch viel mehr bedeutet. Denn auf den Papst werden Anschläge verübt und nur sie mit ihrer Gabe kann ihm das Leben retten. Schnell wird klar, dass es unter den engsten Vertrauten des Papstes einen Verräter geben muss. Zu allem Übel tarnt dieser sich sehr gut und kann nicht ausfindig gemacht werden. Einer nach dem anderen sterben wichtige Verbündete des Papstes, die für ihn sogar so wichtig sind, dass es dabei um sein Überleben geht. Mit aller Macht versucht Catherines bester Freund, Ben, den Mörder ausfindig zu machen und ahnt dabei nicht, dass dieser ihm näher ist als er denkt. Und dann gerät Catherine in Lebensgefahr und jede Sekunde zählt.

Meine Meinung:
Wer "Lux Domini" liest, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es sich dabei um einen Thriller handelt, der sehr viel religiösen und auch paranormalen Hintergrund hat. Auf der einen Seite steht eben Catherines mysteriöse Gabe, die sich nicht wirklich erkläre lässt und auf der anderen Seite der Vatikan der sehr detailliert durchleuchtet wird.

Doch diese beiden Punkte sollen keinerlei Kritik darstellen. Der Einblick in den Vatikan, hinter die Kulissen der Sixtinischen Kapelle ist wahnsinnig spannend. Auch wenn es sich hierbei um Fiktion handelt, schaffen es die Autoren ein sehr spannendes und interessantes Bild des kleinen Staates zu zeichnen. Ich denke, wenn man so gar nichts mit der Kirche anfangen kann, sollte man besser die Finger von diesem Buch lassen. Obwohl ich selbst schon viel mit der Kirche zu tun hatte, war es auch für mich teilweise schwierig richtig mitzukommen. Ich muss offen zugeben, dass ich bis zum Ende nicht alles verstanden habe. Auch die Bedeutung des Lux Domini erschloss sich mir bis zum Ende nicht so richtig, da man doch sehr tief in religiöse Gefilde eindringt und es mir irgendwann einfach ein bisschen zu viel wurde.

Auch die Personen sind nach einer Zeit wahnsinnig verwirrend. Das liegt einfach daran, dass es so viele handelnde Personen gibt und jeder untersteht irgendwem oder arbeitet in irgendeiner Abteilung. Ich konnte mir einfach die Namen nicht richtig merken und zuordnen. Hier wäre eine Personenübersicht am Ende oder am Anfang des Buches hilfreich gewesen. Es gibt zwar am Ende ein Glossar. Dieses klärt aber lediglich die Fremdwörter.

Obwohl es viele Personen gibt, kristallisieren sich mit der Zeit doch einige heraus, welche man gut und gerne als Hauptpersonen bezeichnen kann. Hier mochte ich vor allem die rebellische Nonne Catherine, auch wenn mir ihre Visionen stellenweise etwas auf die Nerven gingen, bzw. ich diese einfach langweilig fand. Auch ihr bester Freund Ben und nach einer Weile sogar der sehr unheimlich wirkenden Kardinal Ciban haben bei mir einige Pluspunkte gesammelt. Zu guter Letzt sollte man vielleicht noch Leo erwähnen, der in diesem Buch der amtierende Papst ist. Er macht das richtig gut und sympathisch und lässt mich wünschen, so einen Papst auch in Echt zu haben. Die Protagonisten sind alle durchweg toll gezeichnet und wahnsinnig lebensnah. Die Helden sind stark, ohne dabei irgendwie nicht weltlich zu wirken. Jeder hat seine gewissen Schwächen, was ihn noch authentischer macht.

Sind die religiösen Hintergründe auch teilweise etwas verwirrend, sind sie doch meistens sehr interessant. Ich weiß, das widerspricht sich jetzt in gewisser Weise, doch hab ich nun mal beide Gedanken, wenn ich an das Buch zurück denke. Die Einblicke in die katholische Kirche sind eben teils interessant und teils auch verwirrend. Ich denke aber dass genau dieses Thema auch zu der Spannung des Buches beiträgt. Ich war so schnell in der Geschichte drin und aufgrund kurzer Kapitel kam ich auch richtig schnell vorwärts. Zeitweise verspürte ich ein unangenehmes Kribbeln, wenn ich nicht weiterlesen konnte, da ich doch unbedingt wissen wollte, wie die Geschichte ausgeht. Die Autoren haben eine richtig packende Erzählweise und durch die immer wieder auftretenden Szenenwechsel kommt die Geschichte erst so richtig in Fahrt. Besonders gemein ist das dann, wenn eine Szene mit einem Cliffhanger endet und man so schnell wie es geht wieder zu dieser Szene zurück kehren möchte. Die Geschichte übte einen richtigen Sog auf mich aus und zeitweise war ich wie hypnotisiert an die Geschichte gefesselt. Wirklich toll gemacht!

Zu guter Letzt lässt sich vielleicht noch sagen, dass die Geschichte mich vor allem zu Beginn etwas an die Bücher von Dan Brown erinnert hat. Ähnliches Thema, doch komplett anders umgesetzt. Zu keiner Zeit wirkt die Geschichte abgekupfert, hat sie doch ihren ganz eigenen Charme.

Ich denke für Leser, die sich auch ein bisschen für Religion interessieren, oder zumindest kein Problem haben, wenn diese intensiv in einem Buch thematisiert wird, ist dieses Buch genau richtig. Es bietet genau die richtige Mischung aus Spannung, religiösem Hintergrund und mysteriösen Vorfällen. Ich freue mich schon unglaublich auf "Engelspakt" das zweite Buch der Autoren, in dem es ein Wiedersehen mit meinen liebgewonnen Charakteren gibt!

Fazit:
Spannender religiöser Thriller, der ein bisschen viele handelnde Personen hat, was mir zunächst etwas Schwierigkeiten bereitete, dann aber super spannend war. Für alle die auch ein bisschen etwas mit religiösen Themen anfangen können, super geeignet.

Ich bedanke mich herzlich bei Lies&Lausch und blanvalet für die Bereitstellung des Leseexemplars!

Kommentare:

  1. karin09:09

    Hallo Caro,

    O.K. bei Dir kommt dieses Buch besser weg als in anderen Blogs.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass das Buch woanders schlecht wegkommt!

      Löschen
  2. Huhu ,
    Bin gleich 3 mal deine Leserin geworden . Einen schönen Blog hast du =) Eine tolle Rezi , das muss ich mir gleich mal näher anschauen ...
    Würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schauen würdest , dort läuft grade ein Gewinnspiel ^^

    LG Jenny

    http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich liebe Jenny! Danke! :)
      Liebe Grüße Caro

      Löschen