Dienstag, 10. Juni 2014

Rezension "Weil ich Will liebe"

Titel: Weil ich Will liebe
Autor: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Seitenzahl: 368
ISBN: 978-3423715843
Einbindungsart: Taschenbuch
Preis: 9,95 €
Hier kaufen *klick*


Achtung: Rezension enthält Spoiler für alle, die "Weil ich Layken liebe" nicht kennen.

Zum Inhalt:
(c) dtv
"Weil ich Will liebe" schließt direkt an die Geschehnisse aus "Weil ich Layken liebe" an. Laykens Mutter ist inzwischen verstorben und Layken hat sehr mit sich zu kämpfen. Alleine für ihren Bruder zuständig, stellt das Leben sie stets vor neue Herausforderungen. Ihr einziger sicherer Halt ist Will. Als sie herausfindet, dass auch er nicht immer ganz ehrlich war, bricht auch dieser Rest noch in sich zusammen. Layken ist völlig am Boden zerstört und stellt nicht nur ihre Beziehung zu Will in Frage. 

Meine Meinung:
"Weil ich Layken liebe" habe ich geliebt. Ein so wunderschönes Buch, dass mit einer tollen Liebesgeschichte daherkommt, ohne extrem kitschig zu sein. "Weil ich Will liebe" steht dieser Geschichte in nichts nach.

Ich weiß nicht, wie Colleen Hoover es macht, aber wenn ich eines ihrer Bücher lese, bin ich irgendwie glücklich. Sie lässt mich mit einem zufriedenen Gefühl zurück und nach mehr lechzen. Gab es in Band 1 noch die tollen Poetry Slams, die mich dahinschmelzen ließen und zum schwärmen brachten, so sind es in diesem zweiten Band, Nachrichten von Laykens Mutter und ebenfalls Poetry Slams. Besonders ein Slam hat es mir extrem angetan. Will beschreibt so unendlich liebevoll, was genau er an Layken liebt. Er bleibt dabei so glaubwürdig und auf dem Punkt, dass ich mir in diesem einen Moment genau diesen Slam für mich gewünscht habe.

Hoovers Sprache ist einfach toll. Schon während des Lesens merkte ich, dass die Seiten viel zu schnell dahin flogen. Auch ihr nächstes Buch wird sicher in mein Regal und in mein Herz wandern.

Layken und Will haben sich weiterentwickelt und sind mir immer mehr ans Herz gewachsen. Ich habe mittlerweile fast das Gefühl, es könnte sich um meine Familie handeln und merke schon, wie sehr mir die beiden fehlen, jetzt da ich beide Bücher beendet habe. Vor kurzem konnte ich entdecken, dass es noch einen weiteren Band geben wird. Es gab nichts, was mich glücklicher machen könnte.

Die Geschichte bietet genau die richtige Mischung aus Romantik und Drama. Realitätsnah schildert Hoover den Konflikt zwischen Layken und Will und auch den Konflikt den Layken mit sich selbst hat. Die romantische Geschichte wird nicht zu sehr aufgebauscht und gefiel mir wieder richtig gut. Ein weiteres Mal trifft Colleen Hoover mit ihrer romantischen Geschichte um Will und Layken ins Schwarze und lässt mich begeistert zurück.

Fazit:
Zum Träumen, zum Dahinschmelzen, zum Versinken. Toll, toll, toll!


Kommentare:

  1. Hihi, da denken wir ja echt exakt das Gegenteil :D Sehr interessant! Schöne Rezi und ich mag dein Kerzenbewertungssystem!

    Liebste Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ja stimmt xD Schon lustig, wie verschieden manchmal die Geschmäcker sind ;)
      Jaaa ich mag das auch, noch cooler fänd ich es ja, wenn die Flammen flackern würden xD

      Löschen