Donnerstag, 31. Juli 2014

Rezension "Grillen - Raffiniertes vom Rost"

Titel: Grillen - Raffiniertes vom Rost
Autor: Susanne Bodensteiner
Verlag: Gräfe&Unzer
Seitenzahl: 64
ISBN: 9783833837708
Einbindungsart: Broschiert
Preis: 8,99 €
Hier kaufen *klick*

Meine Meinung:
Nimmt man zunächst nur die Optik des Grillbuches so geht man davon aus, dass hier lediglich Fleischesser angesprochen werden. Ein dickes Stück Fleisch ziert nämlich das Cover, welches auch gleichzeitig zu einem Rezept gehört. Ich selbst esse zwar Fleisch, jedoch nicht solch große Stücke und so wäre das Buch auf den ersten Blick nicht so wirklich etwas für mich.

Für "richtige" Fleischesser und "Griller" ist das Buch jedoch auch rein optisch ein absoluter Volltreffer. Mein Mann war sofort von dem Cover begeistert und wollte unbedingt gleich das Gericht vom Cover ausprobieren. Und deswegen finde ich die Optik trotz allem sehr gelungen. Denn Grillen hat nun mal viel mit Fleisch zu tun und so ist es passend gewählt.

Allerdings steckt hinter diesem doch sehr "fleischigen" Cover viel mehr. Schaut man nämlich ins Inhaltsverzeichnis so entdeckt man recht schnell, dass das Buch in verschiedene Kategorien eingeteilt ist. Ob "Fleisch & Geflügel", "Fisch und Meeresfrüchte" oder auch "Gemüse, Käse und Tofu" hier findet einfach jeder was.

Die vegetarische Abteilung ist sogar recht umfangreich geraten und das meiste davon schmeckt auch richtig gut. Wir haben wirklich viel ausprobiert und alles ist gelungen und recht einfach gegangen. Das Grillbuch eignet sich also auch sehr gut für Anfänger, da die Rezepte toll erklärt sind.

Außerdem gibt es noch ein paar Salate und sogar süßes, was man auf den Grill legen kann. Die kleinen Tipps finde ich besonders gelungen. Kleine Raffinessen, die man ganz einfach zu den einzelnen Gerichten machen kann, findet man auf den Umschlagseiten. Toll!

Fazit:
Ein rundum gelungenes Grillbuch, das auch viele fleischlose Alternativen für Vegetarier bietet. Einfach erklärt, mit vielen kleinen Anregungen, bietet das Buch für jeden Geschmack etwas.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen