Mittwoch, 1. Oktober 2014

Rezension "Emily lives loudly"

Titel: Emily lives loudly
Autor: Tanja Voosen
Verlag: Carlsen Impress
Seitenzahl: 340
ISBN: 978-3-646-60072-8
Einbindungsart: ebook
Preis: 3,99 €

(c) Carlsen Impress
Zum Inhalt:
Emily will unbedingt an die Mayenheim Art Academy. Dafür muss sie jedoch ihren Film nochmal überarbeiten, denn sie als Bewerbung eingereicht hatte. Und so beschließt sie einen neuen Film zu machen, über Klischees. Sie selbst ist die Testperson, denn es geht um das Klischee, dass sie sich in den besten Freund ihres Bruders verlieben will. Doch sie muss feststellen, dass Klischees mit Vorsatz irgendwie so gar nicht zu funktionieren scheinen, denn das Leben scheint andere Pläne mit ihr zu haben. Und so schlägt jeder Versuch fehl, dem besten Freund ihres Bruders in irgendeiner Form nahe zu kommen. Und dann ist da auch noch Austin, Austin mit dem Bad-Boy-Image, für den sie doch eigentlich gar nichts übrig hat, oder?

Meine Meinung:
Selten brachte mich ein Buch so zum Lachen wie "Emily lives loudly". Mit ihrer humorvollen Art zu erzählen, packte mich Tanja Voosen von der ersten Seite an.

Die Geschichte scheint an sich nichts neues zu sein, doch ist sie hier so perfekt umgesetzt, dass ich einfach gar nicht anders kann, als jedem, der es hören will - oder auch nicht - von diesem Buch vor zu schwärmen.

Von der ersten Seite an begeisterte mich Voosen, packte mich und ließ mich bis zur letzten Seite nicht mehr los. Stellenweise lag ich lachend im Bett und mir liefen fast die Tränen über das Gesicht, so witzig und sarkastisch ist die Geschichte. Die Kunst ist hierbei, dass die Geschichte niemals blöd wird, sondern immer Humor auf hohem Niveau bietet und mit einer einzigartigen ironischen Protagonistin ein ums andere Mal zu punkten weiß.

Neben Emily sind auch die anderen Protagonisten sehr gut gelungen. Sie passen alle einfach wahnsinnig gut zusammen und runden die Geschichte so perfekt ab. Jede Person ist einzigartig gestaltet, jede hat ihren Charakter, sodass keine neben den anderen blass wirkt. 

Die Sprache ist so herrlich locker leicht, dass die Seiten nur so dahin fliegen. Manche Stellen musste ich mehrfach lesen, da ich die Wortspiele einfach so urkomisch fand, dass ich nicht umhin konnte sie wieder und wieder zu lesen und jedes Mal aufs neue in Lachen auszubrechen.

Und auch die Geschichte selbst hält so einiges an Überraschungen parat. Flott erzählt, kommt nie Langeweile auf und ich war extrem traurig, als die Geschichte schon zu Ende war. Ich werde in jedem Fall auch zum nächsten Buch der Autorin greifen, denn sie hat mich von der ersten bis zur letzten Seite restlos und ohne jegliche Einschränkung überzeugt.

Ich bin wirklich extrem begeistert von dieser Geschichte. Schon lange hat mich kein Buch mehr mit so einem positiven Gefühl zurückgelassen, wie dieses. Es bietet genau die richtige Mischung und einen Humor, der so einmalig ist, dass er seinesgleichen sucht! Bitte, bitte mehr davon!

Fazit:
Ich bin begeistert! Mehr kann ich hier eigentlich auch nicht sagen! Lest dieses Buch, es wird euch einige Stunden köstlich unterhalten und zufrieden zurück lassen!

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für diese tolle Rezension! :)

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle, positive und neugierig-machende Rezi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist auch einfach richtig toll! Ist echt schwer was zu finden, was da mithalten kann ;)

      Löschen
  3. eine so tolles Buch :)

    Vielleicht magst du ja auch einmal bei mir vorbeischauen? Vor kurzem habe auch ich meinen ersten Roman veröffentlicht. Ich würde mich jedenfalls freuen! :)

    Liebst,
    Marie

    AntwortenLöschen