Donnerstag, 15. Januar 2015

Rezension "Bezwungen"

Titel: Bezwungen
Autor: Teri Terry
Verlag: Coppenrath
Seitenzahl: 376
 ISBN: 978-3649622208
Einbindungsart: Gebunden
Preis: 17,95 €
Bezogen über: Blogg dein Buch

Achtung:
Diese Rezension enthält Spoiler für alle die Band 1&2 nicht kennen!

(c) Coppenrath
Zum Inhalt:
Für Kyla ist nichts mehr wie es einmal war. Ihre Erinnerungen sind wieder da und zu allem Überfluss hasst Nico sie jetzt auch noch. Sie weiß nicht, vor welchem Feind sie sich zuerst verstecken soll und so wird ihr Leben zu einer einzigen Flucht. Einzig MIA scheint auf ihrer Seite zu sein und so beginnt sie sich an diese Organisation zu halten. Nach und nach beginnen sich alle Geheimnisse aufzulösen und sie kommt hinter das Geheimnis von Lucy - ihrer Vergangenheit.

Meine Meinung:
Von Band 1 der Reihe war ich extrem geflasht. Band 2 war für mich dagegen einen Ticken schlechter, doch dieser dritte Band bietet wieder alles, was ein Serienabschluss haben muss.

Teri Terry hat einen wahnsinnig packenden und toll zu lesenden Schreibstil. Sie schaffte es mich in die Geschichte hineinzuziehen und an das Geschehen zu binden. Die Protagonisten erschienen vor meinen Augen, ich konnte sie mir bildhaft vorstellen. 

Nachdem ich mich im zweiten Band an Kylas zwei Persönlichkeiten, Lucy und Rain, gewöhnt hatte, so kam ich nach und nach immer besser klar damit und Terry schaffte es immer öfter mich zu überraschen. Die Wendungen kamen manchmal so plötzlich, dass ich kaum dazu kam Atem zu holen.

Von Anfang an gefiel mir die Grundidee der Geschichte richtig gut. Grußelige Vorstellung, wenn man bedenkt was bei dem Slating mit den Jugendlichen gemacht wird. Doch Terry schaffte es hier mich mit einem erfrischenden Thema zu überraschen und zu überzeugen. Auch im dritten Band wurde diese Idee nie langweilig. Durch weitere erfrischende und überzeugende Ideen erhielt die Geschichte immer wieder einen neuen "Kick". 

Schade, dass ich mich jetzt von Kyla und den vielen anderen Protagonisten der Geschichte verabschieden muss. Auch wenn sie mir zwischendrin immer wieder auf die Nerven ging, so wuchs sie mir mit ihrem Schicksal doch immer mehr ans Herz und ich weiß jetzt schon, dass sie mir fehlen wird.

Auch das Ende überzeugte mich und machte den Trilogieabschluss rund um gelungen!

Ich werde sicherlich wieder zum nächsten Buch von Teri Terry greifen, denn sie kann toll und absolut überzeugend schreiben. Ich bin gespannt auf ihre weiteren kreativen Ideen! 

Fazit:
Toller Abschluss einer spannenden Trilogie, einer tollen Autorin, die klasse schreiben kann!

Mein herzlicher Dank geht an Coppenrath und Blogg dein Buch für die Bereitstellung des Leseexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen