Sonntag, 10. Mai 2015

Rezension "Häkel dich glücklich"

Titel: Häkel dich glücklich - kunterbunte Deko-Ideen für Einsteiger und Häkelfans
Autor: Paula Matos
Verlag: Bassermann
Seitenzahl: 125
ISBN: 978-357208177-6
Einbindungsart:Gebunden
Preis:14,99 €

Ich häkle inzwischen schon eine ganze Weile und habe somit auch einiges an Erfahrung. Bei diesem Buch dachte ich, als ich den Untertitel laß, das dürfte trotzdem etwas für mich sein, da es ja nicht nur für Anfänger ist.

Das Buch beginnt sofort mit den Anleitungen. Natürlich habe ich erstmal alle durchgeblättert um zu sehen, was ich gerne machen möchte. Ich muss zugeben, dass die Auswahl der Anleitungen mich auf den ersten Blick jetzt nicht so vom Hocker gerissen hat, da es nicht wirklich etwas gab, was ich so noch nicht gesehen habe. Wenn man allerdings bedenkt, dass dieses Buch auch vor allem für Anfänger ist, dann sieht das Ganze schon wieder total anders aus.

Besonders positiv herausheben möchte ich den Aufbau der Anleitungen. Bei jeder Anleitung gibt es einen Teil "Ganz wichtig", in dem das wichtigste vorab erklärt wird, z.B. wie gehäkelt wird, wie man die einzelnen Reihen anfängt und aufhört. Daneben sieht man schön übersichtlich und auf einen Blick, was man für Material benötigt. Und dann beginnt die Anleitung selbst, die ich super gelungen finde. Detailliert wird Schritt für Schritt verständlich erklärt was zu machen ist. Zudem gibt es zu jedem Schritt ein Foto, was das ganze noch einfacher macht. Selbst für mich, als nicht mehr ganz so blutigen Anfänger, waren diese Anleitungen sehr angenehm nachzuhäkeln, da alles so gut erklärt wird, dass keine Fragen offen bleiben. Genau deswegen ist dieses Buch perfekt für Anfänger geeignet. Zwar wird in den Anleitungen, mit Abkürzungen gearbeitet, dieses werden aber am Ende des Buches erklärt.

Genau deswegen ist der Teil mit den Häkelbasics auch so wichtig. Es werden die einzelnen Häkeltechniken erklärt. Von feste Maschen, über halbe Stäbchen bis hin zu Doppelstäbchen. Zudem wird schön erklärt, wie man bspw. eine Farbe wechselt oder den Faden vernäht. Es sind also alle Grundlagen toll erklärt, dass man mit diesem Buch perfekt in das Thema häkeln einsteigen kann.

Natürlich fand ich dann auf den zweiten Blick auch etwas was ich gerne nachhäkeln wollte. So findet man in diesem Buch Anleitungen für eine Blumengirlande, über Handyhüllen, Eulen, Nadelkissen und Schatzbeutel. Ich selbst habe mich für eine Wärmflaschenhülle und eine Tücherboxhülle entschieden. Leider sind die beiden noch nicht fertig, da vor allem die Wärmflaschenhülle aus sehr vielen kleinen Einzelteilen besteht, was ich aber gerade gut finde, da ich immer wieder abends ganz in Ruhe ein oder zwei Teile machen kann. Sobald ich fertig bin, werde ich euch natürlich meine Werke zeigen.

Bei einigen Anleitungen muss man nähen können, was ich etwas schade finde, da ich es nicht kann. Allerdings ist das vielleicht ein Grund nähen zu lernen, denn aus der Kombination Nähen/Häkeln lassen sich echt tolle Sachen machen.

Fazit:
Ein rundum gelungenes Buch, dass allerdings wirklich eher für Anfänger geeignet ist. Durch seine tollen Schritt-für-Schritt-Anleitungen gelingt auch zu Beginn jedes Projekt. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen