Mittwoch, 11. November 2015

Rezension "Cronuts, Donuts & Co."

Titel: Cronuts, Donuts & Co.
Autor: Karin Iden
Verlag: SüdWest
Seitenzahl: 96
ISBN: 978-3-517-09376-5
Einbindungsart: Broschiert
Preis: 12,99
Zur Leseprobe *KLICK*

(c) RandomHouse
Meine Meinung:
"Cronuts" - wohl jeder, der gerne backt oder auch nur gerne gebackenes isst, hat schon von diesen süßen Kleinigkeiten aus den USA gehört. Hier ist nun ein Buch, dass es uns ermöglicht die kleinen Köstlichkeiten ganz einfach selbst herzustellen.

Das tolle an diesem Buch ist, dass es sehr umfangreich ist. Man findet nicht nur Rezepte für Cronuts, nein auch für Donuts, Bagels und zwei weitere Kreationen von denen ich so vorher noch nie gehört hatte - Crogels (Croissant &Bagel) & Bruffins (Brioche&Muffin).

Zunächst gibt es einen kleinen Überblick über den Inhalt, ein kleines Vorwort der Autorin und dann geht es auch schon los mit Tipps & Tricks rund ums Backen dieser Köstlichkeiten. So zum Beispiel die Unterschiede zwischen selbst gemachten Hefe-Blätterteig und Fertigteig. Zugegeben, bereitet man den Teig selbst zu dann ist das ziemlich aufwendig. Blätterteig dauert mehrere Stunden und so ist das sicher kein Rezept, welches sich einfach mal so spontan machen lässt. Doch ich finde das Ergebnis lohnt sich absolut. Ich war so stolz auf mich, als ich das erste Mal Blätterteig selbst gemacht habe. Natürlich bleibt die einfachere Variante trotzdem die mit dem Fertigteig aus dem Kühlregal. Ich finde es gut, dass die Autorin beide Möglichkeiten aufzeigt.

Auch Tipps zum Ausstechen, Frittieren und Füllen, sind zu finden, was ich sehr wichtig finde. So kann man sich bevor man loslegt zunächst einmal die umfangreichen, jedoch sehr übersichtlich gestalteten Tipps durchlesen und weiß so schon mal das wichtigste vorab.

Los geht jeder Abschnitt mit einem Grundrezept. Danach kommen die einzelnen Varianten, der Donuts, Cronuts & Co. Die Zutaten könnten für meinen Geschmack etwas übersichtlicher gestaltet sein. Zwar sieht man sie auf einen Blick und sie sind auch aufgeteilt nach Teig & Füllung, Glasur usw. jedoch finde ich es optisch trotzdem nicht 100% gelungen. Das ist aber wirklich nur ein kleiner Kritiktpunkt. Die Zubereitungs- und Kühlzeit sieht man dafür wieder schön auf einen Blick, woran man auch erkennen kann, dass es keine Rezepte sind, die wahnsinnig schnell gehen.

Ich finde ja Gebäck aus der Fritteuse schmeckt frisch und ein bisschen warm einfach am besten. Natürlich muss man schauen, wie sich das mit der Glasur vereinbaren lässt, jedoch sollte das Gebäck schon am gleichen Tag noch verzehrt werden - was bei diesen leckeren Rezepten ja keine Schwierigkeit darstellen sollte.

Von den beiden neuen Kreationen werde ich sicherlich auch mal noch etwas ausprobieren. Ich war ganz begeistert das in diesem Buch, das auf den ersten Blick so klein wirkt doch so viele verschiedene Rezepte Platz finden. Zudem findet man nicht nur süße Rezepte, sondern auch pikante, was sicherlich ein leckerer Snack für abends ist, auch wenn ich selbst mehr auf süß stehe.

Meine Meinung:
Klein - aber oho. Das Buch wartet trotz seinem zunächst gering wirkenden Umfang mit tollen Rezepten zu allen möglichen Backwaren auf. Die Optik überzeugt mich zwar nicht 100%, dafür sind die Rezepte ein weiteres Highlight in meinem Backbuchregal.


1 Kommentar:

  1. Mhm, das schaut nach einem richtig gschmackigen Buch aus. :)
    Werd ich mir auf jeden Fall gleich mal notieren. Donuts selbst auszuprobieren ist sicher nicht so leicht, dafür aber eine Erfahrung in der Küche mehr. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen