Mittwoch, 2. Dezember 2015

Rezension "Im Schlaf komm ich zu dir"

Titel: Im Schlaf komm ich zu dir
Autor: J.R. Johansson
Verlag: Heyne fliegt
Seitenzahl: 397
ISBN: 978-3-453-26813-5
Einbindungsart: Broschiert
Preis: 14,99
Zur Leseprobe *KLICK*

(c) RandomHouse
Zum Inhalt:
Parker, 17 Jahre alt, hat seit mehreren Jahren nicht mehr richtig geschlafen. Grund dafür ist, dass er ein Traumseher ist. Jedes Mal, wenn er sich schlafen legt, landet er in den Träumen der Person, der er zuletzt in die Augen geblickt hat. Und das ist alles andere als erholsam. Parker merkt, dass seine Kräfte nach und nach nachlassen und ihn das Traumsehen wohl das Leben kosten wird, sollte sich nicht bald etwas ändern. Als er durch Zufall Mia begegnet und in ihren Träumen landet, ist alles ganz anders. Parker kann plötzlich schlafen, denn so friedliche Träume hat er noch nie gesehen. Allerdings muss er dafür jeden Tag als letztes Mia in die Augen schauen, bevor er schlafen geht. Und das stellt sich als schwieriger heraus als der dachte. Denn Mia hat Angst, sie wird von einem Stalker verfolgt und keiner weiß, um wen es sich dabei handelt. 

Meine Meinung:
Die Bewertung von diesem Buch fällt mir gar nicht so leicht. Als ich den Klappentext las, versprach ich mir spannende, mysteriöse Lesestunden, die ich zunächst auch bekam.

Parkers Art zu träumen ist mehr als seltsam und natürlich wollte ich unbedingt wissen, was es damit aufsich hat und warum er immer in den Träumen anderer Personen landet. Doch, was eigentlich ganz gut und spannend beginnt, wird im Verlauf der Geschichte immer abgedrehter. Für meinen Geschmack etwas zu abgedreht.

Parker beginnt zu zweifeln, was Traum und Realität ist. Und natürlich barg das auch eine gewisse Spannung für mich als Leser. Denn auch ich kam immer mal wieder ins Zweifeln, was von den Geschehnissen wohl der Realität angehört und was nur in Parkers Kopf stattfindet. Leider fing mich dieses hin und her irgendwann an zu nerven. Die Handlung trat auf der Stelle, Parker kam keinen Schritt vorwärts mit seinen Nachforschungen.

Eine zeitlang musste ich das Buch recht häufig weg legen, dann ich von Parker regelrecht genervt war. Seine Zweifel an sich selbst und sein unbändiger Drang Mia zu sehen, machten die Geschichte irgendwann ziemlich anstrengend für mich, weswegen ich gar nicht mehr richtig am Geschehen dran bleiben konnte.

Die Personen selbst sind der Autorin alle recht gut gelungen, jedoch muss ich zugeben, dass ich zu keinem so recht einen Bindung aufbauen konnte. Sie blieben alle etwas unnahbar und fremd für mich und so fehlte mir auch die emotionale Beziehung zu den Charakteren, die mir immer sehr viel bedeutet.

Ich muss jedoch zugeben, dass ich nach dem schleppenden Mittelteil, den Showdown ziemlich gut fand. Dieser hat mich wirklich positiv überrascht. Die Autorin baut hier eine Wendung ein, mit der ich zu diesem Zeitpunkt so gar nicht gerechnet hatte. Und so flogen die Seiten plötzlich doch recht schnell dahin.

Auch die Action kommt bei diesen letzten Szenen nicht zu kurz. Zudem werden endlich einige offene Fragen geklärt, die mich schon die ganze Geschichte über so sehr beschäftigt haben. Leider wird auch hier nicht alles aufgeklärt. Ich weiß nicht, ob es einen zweiten Teil geben soll, aber für mich bleiben einige ziemlich wichtige Dinge ungeklärt, was mich leider auch wieder gestört hat. Ich habe nicht unbedingt etwas gegen offene Enden, aber manche Dinge sollten, gerade in so einer mysteriösen Geschichte, wirklich geklärt werden.

Fazit:
Leider hatte ich mir von der Geschichte viel mehr erhofft, als ich letztendlich bekam. Einem guten Beginn, folgt ein sehr langer schleppender Mittelteil, der mich nicht richtig überzeugen konnte. Der spannende Showdown am Ende kann das dann leider auch nicht mehr retten, da für mich zu viele Fragen ungeklärt bleiben. (Edit: Es soll wohl einen zweiten Band geben, dann ist das mit den offenen Fragen in Ordnung)

Kommentare:

  1. Hey Caro,
    schade, dass dir das Buch so gar nicht gefallen hat. Ich habs vor einigen Wochen auch gelesen und was die Langatmigkeit angeht, muss ich dir leider recht geben, denn manche Stellen waren schon echt zäh.
    Hinsichtlich der offenen Fragen muss ich sagen, dass ich es nicht so wild fand, da ich wusste, dass es sich nich um einen Einzelband handelt. Doof ist nur, dass ich jetzt so lange auf die Fortsetzung warten muss :(

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nelly,
      das habe ich nicht gewusst, dass es kein Einzelband ist. Dann ist es tatsächlich nicht so wild ;)
      Allerdings wäre selbst dann meine Bewertung nicht viel besser ausgefallen, da ich es einfach zu langatmig und stellenweise zu abgedreht fand .... Ich glaube nicht, dass ich den zweiten Teil lesen werde. Hast du es vor?
      Liebe Grüße Caro

      Löschen
    2. Huhu,
      Soweit ich weiß, handelt es sich um eine Trilogie. Weiß allerdings nicht, wann der zweite Teil rauskommen soll.
      Werd ihn aber denk schon lesen, da ich Teil 1 jetzt auch nicht perfekt fand, aber auch nicht sooooo übel.
      Warten wir mal, ab es soweit sein wird.

      Alles Liebe, Nelly

      Löschen
    3. Ich würde natürlich schon auch gerne wissen, was es mit allem auf sich hat, aber irgendwie war mir der mittlere Teil echt viel zu langatmig, als dass ich große Lust auf einen weiteren Teil habe ;)
      Vielleicht warte ich da dann einfach die Rezensionen ab. Aber ich denke mal, das wird eh noch eine Weile dauern, bis der zweite Teil kommt.
      Grüßle Caro

      Löschen
  2. Hi ;)
    Schade, das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar angeboten, aber ich habe abgelehnt, weil sich die Geschichte für mich irgendwie so klischeehaft angehört hat. Schade, dass auch nicht alle Fragen geklärt werden. Das mag ich auch nicht besonders!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jessi,
      ich denke, da hast du nicht so viel falsch gemacht, dass du es abgelehnt hast. Aber wer weiß, vielleicht hätte es dir ja gefallen...
      Liebe Grüße
      Caro

      Löschen