Samstag, 19. März 2016

Rezension "Taking Chances"

Titel: Taking Chances - Im Herzen bei dir
Autor: Molly McAdams
Verlag: Mira
Seitenzahl: 476
Einbindungsart: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-95649-268-6
Hier bestellen *KLICK*
Bezogen über "Blogg dein Buch"

(c) Mira Taschenbuch
Zum Inhalt:
Harper wächst bei ihrem Vater auf,  einem strengen Marine. Ihr Kontakt zu Jungs beschränkt sich auf die Soldaten ihres Vaters, von dem realen Leben hat sie bisher nichts mitbekommen. Doch das ändert sich schlagartig als sie beschließt auf eine Uni möglichst weit weg von ihrem Vater zu gehen und endlich ihr eigenes Leben zu führen. Schon kurz nach ihrer Ankunft lernt sie zwei junge Männer kennen, die es ihr besonders angetan haben. Brandon und Chase. Und plötzlich steht sie vor der Entscheidung wem sie ihr Herz schenken will. Dem Bad-Boy oder dem gut aussehenden lieben Jungen, der sie auf Händen trägt. 

Meine Meinung:
Puh, also was ich zu diesem Buch sagen soll,  weiß ich ehrlich nicht so genau. Aufgrund des Klappentextes wusste ich ja,  worauf ich mich einlasse. Es war klar,  dass eine Dreiecksgeschichte auf mich zu kommt und dagegen habe ich auch eigentlich gar nichts. Vor allem wenn ich das von Anfang an weiß. 

Auch die ersten Seiten gefielen mir erst mal noch ganz gut. Der Schreibstil der Autorin ist gut zu lesen und die Geschichte ist angenehm zu verfolgen. Doch dann geht es leider auch schon mit den Kritikpunkten los. Es beginnt schon damit dass Harper von ihrem Vater ständig als "Sir" redet was ich echt nervig fand.

 Harper auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben zu begleiten, war dann ebenfalls mehr als  anstrengend und vor allem total unglaubwürdig. Da ist dieses Mädchen, das in ihrem Leben noch nie auf einer Party war,  noch nie geküsst wurde oder einem Jungen in irgendeiner anderen Form näher gekommen ist. Und diese lernt schon an ihren ersten Tagen auf der Uni zwei Jungs kennen und es ist um sie geschehen. Nicht,  dass sich jemand nicht verlieben kann, der noch nie einen Freund hatte,  aber so wie Harper auf die beiden reagiert war für mich einfach extrem unglaubwürdig. Man sollte ja annehmen, dass sie erst ein bisschen schüchtern ist,  aber davon keine Spur. Es wird geknutscht, was das Zeug hält und auch dabei bleibt es nicht. Dieses Hin und Her zwischen den beiden Jungs fing recht schnell an nervig zu werden. Und das ganz einfach aus dem Grund,  dass alles aber auch alles, was beschrieben wird,  völlig belanglos ist.  Die Geschichte kommt überhaupt nicht vom Fleck und es passiert gefühlt einfach nichts. Dass man mit so wenig Inhalt, so viele Seiten füllen kann ist schon echt erstaunlich.

 Schon nach 40 Seiten bekam ich das Gefühl,  ich wäre schon ewig an der Geschichte dran und sie würde einfach kein Ende nehmen. Weder sympathische Protagonisten, noch eine spannende Handlung geben diesem Buch irgendwas besonderes.Auch die groß angekündigte überraschende Wendung kann die Geschichte nicht mehr retten. Das Ende ist zwar ganz nett, aber auch nichts besonderes.

Dieses Buch ist leider auf ganzer Linie ein Reinfall. Ich bin extrem enttäuscht, hatte ich mir doch einige unterhaltsame Lesestunden versprochen. Leider ist das Buch einfach nur verschwendete Lesezeit.

Fazit:
Ich bin echt enttäuscht von diesem Buch. Ich hatte mir so gute Unterhaltung versprochen und wurde bitter enttäuscht. Die Geschichte ist total unglaubwürdig und völlig belanglos. Schade :(


Kommentare:

  1. Hi!
    Irgendwie bekommt das Buch nur schlechte Bewertungen und eigentlich wollte ich es noch lesen, aber ich glaube ich überlege mir das noch. Danke für die Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sonja,
      ja ich kann dir leider nicht dazu raten das Buch zu lesen :/ Es ist einfach gar nicht gut, leider :(
      Grüßle Caro

      Löschen