Dienstag, 29. März 2016

Rezension "Häkelparadies"

Titel: Häkelparadies
Autor: Saskia Laan/ Claire Boeter
Verlag: Bassermann
Seitenzahl: 96
Einbindungsart: Broschiert
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-572-08180-6

(c) RandomHouse
Meine Meinung:
Ich häkle jetzt schon eine ganze Weile und doch bin ich immer wieder froh, wenn ich auf neue Bücher bzw. neue Anleitungen stoße. Denn trotz meiner Erfahrung bringe ich ohne Anleitungen nicht wirklich etwas zustande.

"Häkelparadies" besticht durch sein farbenfrohes und echt schön gestaltetes Cover. Man bekommt total Lust sich eben auch so einen Raum einzurichten und genau die passenden Dinge dafür zu häkeln. Und genau so ist das Buch auch aufgebaut. Nach einem kurzen Vorwort und einem Interview mit den beiden Autorinnen, geht es auch schon los.

Aufgeteilt ist das Buch in verschiedene Kapitel. Und jedes Kapitel beschäftigt sich mit einem Raum, was ich echt klasse finde. So hat man gleich vorne im Inhaltsverzeichnis einen Überblick und kann direkt zu dem Raum blättern, für den man nun etwas häkeln möchte. Sei es die Küche, die Diele, das Wohnzimmer oder das Kinderzimmer.

Jede der Anleitungen ist sehr umfangreich und geht über mehrere Seiten. Sie wird von tollen, farbenfrohen und sehr speziellen Bildern untermalt. Denn auf den Bildern ist nie das komplette Werk zu sehen. Das ist laut den Autorinnen genau so gewollt, dass man selbst seine Fantasie spielen lassen kann. Die Anleitungen sind trotz der vielen bunten Bilder sehr übersichtlich. Auf der linken Seite sieht man genau welches Garn man braucht, in welcher Stärke und wie viel. Außerdem sieht man, welche Größe das Häkelstück haben wird. Zu jeder Anleitung gibt es sofort die passende Häkelschrift. Hier finde ich besonders gut, dass man nicht ans Ende des Buches blättern muss, was ich in anderen Büchern schon hatte, sondern die Häkelschrift direkt beim jeweiligen Objekt findet. Und dann kommt auch schon die Erklärungen, wie man sie auch aus anderen Büchern kennt. Jede Reihe wird exakt erklärt und so können auch Häkelanfängerinnen durchaus etwas mit diesem Buch anfangen. Kleine Tipps zwischendurch runden die Anleitungen ab.

Von dem Aufbau der Anleitungen bin ich wirklich sehr angetan. Jedes Häkelstück wird im Detail erklärt, manchmal sogar noch mit Zeichnungen, dass man es auch wirklich versteht. Hier hat man das Gefühl, die Autorinnen möchten einem das Häkeln um jeden Preis nahe bringen und dass man ihre Anleitungen auch wirklich versteht. Das ist echt toll. Wie oft hatte ich schon Häkelbücher in der Hand, die stur Anleitung an Anleitung gereiht haben und jede Mühe in der Ausarbeitung vermissen ließen. Dies ist hier nicht der Fall. Die Anleitungen sind wirklich sehr sorgfältig und liebevoll gemacht.

Am Ende des Buches schließt eine kleine Häkelkunde und eine Erklärung der Symbole der Häkelschrift das Ganze ab.

Das einzige was dem Buch leider ein paar Minuspunkte einbringt, sind die Ideen selbst. Auf den ersten Blick habe ich erstmal nicht wirklich viel gefunden, was ich gerne nachmachen will. Das fand ich echt schade. Nach genauerem Durchblättern bin ich dann doch auf das ein oder andere Stück gestoßen, das gut in unsere Wohnung passt oder bei dem ich Lust hatte es nachzumachen, aber ich hatte auch schon Bücher in denen deutlich mehr Anleitungen meinen Geschmack getroffen haben. Natürlich ist es nie so, dass einem alles gefällt, was die Autoren vorschlagen und letztendlich ist die Art dieses Buches einfach so gut, dass die etwas reduzierte Anzahl an Anleitungen, die mir gefallen nicht so deutlich ins Gewicht fällt.

Fazit:
Toll ausgearbeitete, sehr verständlich und gut erklärte Anleitungen, die wunderbar ausführlich sind. Leider konnten mich nicht alle Ideen vollständig überzeugen, was dem Buch einen kleinen Minuspunkt gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen