Dienstag, 29. März 2016

Rezension "Zehn kleine Krabbelfinger"

Titel: Zehn kleine Krabbelfinger
Autor: Marianne Austermann & Gesa Wohlleben
Verlag: Kösel
Seitenzahl:140
Einbindungsart: Hardcover
Preis: 15,99
ISBN: 978-3-466-31045-6

(c) RandomHouse
Meine Meinung:
Kinder lieben Fingerspiele. Und genau deswegen wollte ich unbedingt diesen Klassiker aus dem Hause Kösel haben. Meine Tochter ist zwar erst dreieinhalb Monate alt, doch ihre eigenen und auch unsere Finger sind schon sehr interessant. Und so mussten wir nicht lange warten, um mit Fingerspielen zu beginnen.

Das Buch beginnt zunächst mit einer kleinen Einführung. Dem Vorwort folgen Erläuterungen über "Die Bedeutung des Spielens" und "Die Entwicklung des Kindes im ersten Lebensjahr". Und dann geht es auch schon mit dem ersten Kapitel "Streichelmassage" los. Und genau dieses erste Kapitel konnte ich sofort bei meiner Tochter ausprobieren. Die Reime und vor allem die Massagen kamen sehr gut bei ihr an. Und so freue ich mich schon auf die nächste Schmuseeinheit auf dem Wickeltisch.

Zusätzlich zu den einfachen Streichelmassagen, die man schon mit den kleinsten machen kann, folgen noch viele weitere Kapitel. So findet man Strampelspiele, Bauchlagenspiele, Tast- und Greifspiele,Wasserspiele, Fingerspiele und und und. Was ich ein bisschen schade finde, ist, dass bei den einzelnen Kapiteln nicht dran steht, für welches Alter sie genau sind. Natürlich kommt meistens raus, ob das Kind schon sitzen können muss oder andere Dinge. Aber für mich, als frischgebackene Mama wäre es leichter, schon auf den ersten Blick zu sehen, welches Kapitel ich schon mit meiner Tochter ausprobieren kann und welches nicht. Sicher ist das von Kind zu Kind individuell und sicherlich kann man vieles auch durch gesunden Menschenverstand herausfinden, aber so eine grobe Einteilung hätte mir gut gefallen.

Ansonsten finde ich das Buch aber echt super. Die abwechslungsreichen Spiele, untermalt von verschiedenen Reimvorschlägen und Fotos, lassen dieses Buch wirklich nie langweilig werden. zudem gibt es zwischendurch immer wieder Bastelvorschläge. Sei es Häkelanleitungen für Fingerpuppen oder auch viele andere Bastelanleitungen für Dinge aus Papier und Pappe.

Die Vielfältigkeit und die umfangreichen Ideen und Hinweise, machen das Buch zu einem wertvollen Begleiter für die komplette Kleinkindzeit. Mir gefällt es gut, dass zu den Reimen auch immer beschrieben wird, wie man das Kind bewegen kann und auch auf welche bekannten Melodien sich die Reime aufsagen lassen. Ich werde sicherlich noch sehr oft Ideen aus diesem Buch mit meiner Tochter umsetzen.

Fazit:
Sehr gelungenes Buch, das Ideen enthält, die man schon mit den ganz kleinen ausprobieren kann. Doch auch für größere Kinder ist etwas dabei. Die Bastelanleitungen und zusätzlichen Hinweise zur Entwicklung der Babys runden das Buch perfekt ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen