Montag, 18. April 2016

Rezension "Eier von überglücklichen Hühnern"

Titel: Eier von überglücklichen Hühnern
Autor: Katy Buchholz
Verlag: Karina-Verlag
Seitenzahl:144
Einbindungsart: Taschenbuch
Preis: 9,90
ISBN: 978-3-903056725

(c) Karina-Verlag
Zum Inhalt:
Die Autorin Katy Buchholz hat erst recht spät das Schreiben für sich entdeckt. Mit "Eier von überglücklichen Hühnern" legt sie ein biographisches Werk vor. Sie berichtet von lustigen, bewegenden und interessanten Begebenheiten aus ihrem Leben. Zudem zeigt sie dem Leser private Bilder und selbst geschriebene Gedichte. So gibt sie einen tiefen Einblick, in das was sie bisher alles erlebt hat.

Meine Meinung:
Als die Autorin mich fragte, ob ich Interesse an Ihrem Buch habe, dachte ich mir, das könnte doch das perfekte Buch für zwischendurch sein. Seit der Geburt meiner Tochter, komme ich mal mehr, mal weniger zum Lesen, weswegen Bücher, die man in kleinen Happen lesen kann, perfekt sind. Und genau das war es auch, ein schönes Buch für zwischendurch. Das Buch überzeugt eher durch die leisen, oft nachdenklichen Töne.

Man lernt die Autorin Katy Buchholz von allen Seiten kennen. Durch die Geschichten über ihr Leben, aber noch mehr durch die durchaus sehr privaten Gedichte. Wer hier packende Literatur erwartet, ist allerdings fehl am Platz. Die kleinen Anekdoten aus dem Leben der Autorin, sind durchaus immer wieder amüsant zu lesen, doch packende Spannung ist hier natürlich nicht zu finden. Doch diesen Anspruch hat das Buch auch sicher nicht.

Ich finde es immer wieder schön, wenn Autoren einem einen Einblick in ihr privates Leben geben. Der Schreibstil der Autorin ist recht einfach und ich hatte oft das Gefühl, genauso würde sie mir die Geschichte auch erzählen, wenn sie mir direkt gegenüber sitzen würde.

Was ich ein bisschen schade finde ist die "Qualität" des Buches. Und zwar nicht bezogen auf den Inhalt, der ganz schön zu lesen ist. Sondern mehr auf die Papierqualität und das Lektorat. Leider wellt sich der Umschlag total schnell, was ich echt schade finde. Zudem habe ich nicht wenige Rechtschreibfehler in dem Buch gefunden, was ebenfalls sehr schade ist. Selbst wenn kein professionelles Lektorat über die Geschichte drüber schaut, sollten die Fehler doch nicht so häufig vorkommen, wie es hier der Fall ist.

Alles in allem bekommt man hier wirklich einen schönen Einblick in das Leben der Autorin. Man erfährt vieles über ihre Vergangenheit, ihre Jugend, ihre Hochzeit mit ihrem Mann, Reisen die sie mit ihrem Mann unternommen hat. Wer also auf der Suche nach kurzweiliger biographischer Lektüre ist und auch gerne das ein oder andere Gedicht liest, ist hier genau richtig. Wer hohe Literatur oder packende Spannung möchte ist allerdings fehl am Platz.

Fazit:
Eine Biographie, die sich super in kleinen Häppchen lesen lässt. Untermalt von privaten Fotos und eigenen Gedichten bekommt man hier einen schönen Einblick in das Leben von Katy Buchholz.

Kommentare:

  1. Hallo Caro,
    vielen Dank für deine ehrliche Rezension. Sehr gerne verlinke ich sie mit meiner Autorenhomepage.
    Liebe Grüße
    Katy

    AntwortenLöschen