Sonntag, 26. Juni 2016

Rezension "Einfach raus - Wie sie Kraft aus der Natur schöpfen"

Titel: Einfach raus - Wie Sie Kraft aus der Natur schöpfen
Autor: Beate und Olaf Hofmann
Verlag: Patmos
Seitenzahl: 176
Einbindungsart: Taschenbuch
Preis: 16,99

(c) Patmos
Meine Meinung:
Beate und Olaf Hofmann schöpfen seit Jahren Kraft aus der Natur. Dies wollen sie nun an ihre Leser weitergeben. In vielen aufschlussreichen und spannenden Kapiteln schildernd sie die verschiedensten Möglichkeiten an die grüne Kraft zu kommen. Ob allein, mit der Familie, mit Kindern, ob beruflich oder privat. Jeder von uns hat die Möglichkeit die eigenen Reserven in der Natur aufzufüllen. Und das meist ganz leicht und ohne Probleme.

Ich gebe es zu, ich selbst bin nicht wirklich diejenige die das Spazierengehen erfunden hat. Ich bin eher das, was man als Stubenhocker bezeichnet. Und genau deswegen dachte ich mir, könnte dieses Buch vielleicht einen neuen Anreiz bieten öfters mal in die Natur zu gehen, öfters mal draußen die Seele baumeln zu lassen. Denn eigentlich, und das hat bestimmt schon mal jeder von euch festgestellt, tut so ein kleiner Spaziergang, ein kurzer Aufenthalt im Grünen unglaublich gut. Er pustet den Kopf durch, schafft Platz für neue Ideen, beruhigt erhitzte Gemüter.

Doch "Einfach raus" geht weit über den eigentlichen Spaziergang hinaus. Viel mehr will das Buch unser Bewusstsein für unsere grüne Umwelt schärfen. Diese so beschützens- und achtenswerte Umwelt, die von uns viel zu oft mit Missachtung und Vernachlässigung bestraft wird.

Die beiden Autoren schöpfen selbst seit Jahren diese grüne Kraft. Immer wieder nehmen sie sich eine Auszeit von ihrem stressigen Alltag. Sei es mal kurz abends für einen kleinen Spaziergang oder aber auch für längere Zeit. Mit diesem Buch möchten sie uns Leser darauf aufmerksam machen, was man alles in der Natur erleben kann. Sie beschreiben Erlebnisse, die ihnen Kraft gegeben haben und erzählen mit so viel Hingabe von der Natur, dass man am liebsten wirklich auf der Stelle "Einfach raus" will.

In ihrem Buch schildern die beiden Autoren zahlreiche Beispiele, wann die Natur uns Menschen besonders gut tut. Die einzelnen Kapitel erstrecken sich von Zeitnot, über Krankheit und Erschöpfung bis hin zu Kinderzimmer oder aber auch Glück. Da ich selbst eine kleine Tochter habe, hat mir der Abschnitt besonders gut gefallen in dem beschrieben wird, was Kinder alles von der Natur lernen können.

Alle Kapitel sind gleich aufgebaut. Sie beginnen mit einer Einleitung und kleinen Abschnitten zum jeweiligen Thema. Dann folgt eine Coaching to go - Seite, welche ich ebenfalls besonders gelungen finde. Hier verraten die Autoren wie man schon auf einfachste Weise die Natur für sich nutzen kann. Viele dieser Punkte sind sofort oder aber sehr kurzfristig umsetzbar. Jedes Kapitel endet mit einem Interview mit einer Persönlichkeit, die selbst schon auf die ein oder andere Weise die Natur für sich genutzt hat. Diese erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen und beantworten die Fragen der Autoren offen und ehrlich. Selbst so bekannte Menschen wie Anselm Grün oder aber auch der Neurowissenschaftler Gerald Hüther kommen hier zu Wort.

Da ich selbst nicht so häufig Sachbücher lese, war "Einfach raus " für mich eher ein Buch für zwischendurch. Die kurzen Abschnitte waren perfekt um immer wieder für einen kleinen Moment in Hofmanns grüne Welt einzutauchen. Komplett am Stück hätte ich dieses Buch nicht lesen können, da dadurch zu viel verloren gegangen wäre und das Thema mir so dann auch etwas zu trocken gewesen wäre.

Fazit:
In kleinen Dosen eine gute Lektüre für zwischendurch. Mich hat sie sehr zum Nachdenken gebracht, wie ich selbst die Natur in Zukunft besser in meinen Alltag und den meiner Tochter integrieren kann. Ein fundiertes Buch mit tollen Ideen und interessanten Interviews mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten. Am Stück vielleicht etwas trocken, darum habe ich immer nur kurze Abschnitte gelesen und viele Pausen gemacht. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen