Freitag, 11. November 2016

Rezension "Carlotta - Internat auf Probe"

Titel: Carlotta - Internat auf Probe
Autor: Dagmar Hoßfeld
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 221
ISBN:  978-3-551-65091-7
Einbindungsart: Hardcover
Preis: 9,99 €
Alter: ab 10

(c) Carlsen
Zum Inhalt:
Carlottas Eltern sind geschieden. Sie lebt bei ihrem Vater, denn ihre Mutter hat eine neue Familie, inklusive zwei Kindern. Als Carlottas Vater beruflich für ein Jahr verreisen muss, hat Carlotta die Wahl zwischen ihrer Mutter und ihren nervigen Brüdern oder dem Internat Prinzensee. Beides ist für Carlotta eine Qual, doch letztendlich entscheidet sie sich für das Internat. Für sie steht fest, ein Jahr bleibt sie dort, länger nicht. Die Mädchen, mit denen sie auf einem Zimmer ist, sind schrecklich und Heimweh hat sie auch. Doch plötzlich merkt sie, dass alles gar nicht so schlimm ist. Als sie merkt dass Manu ein Geheimnis hat, beschließt sie diesem auf die Spur zu gehen.

Meine Meinung: 
"Carlotta - Internat auf Probe" ist ein Kinderbuch ab 10, welches mir wirklich gut gefallen hat. Diese Geschichte ist für das angegebene Alter bestens geeignet.

Das Mädchen Carlotta war mir sofort sehr sympathisch. Ich konnte mich total gut in ihre Situation einfühlen. Zwar haben sich meine Eltern nie getrennt, doch die Autorin beschreibt Carlottas Gefühle gerade der neuen Familie ihrer Mutter gegenüber so bildhaft, dass mir sofort klar war, wie es Carlotta geht. Mit ihr können sich sicherlich viele Kinder in dem Alter identifizieren, auch wenn sie keine Eltern haben, die sich getrennt haben. Denn sie ist einfach herrlich normal. Sie ist nicht herausragend klug, hübsch oder reich sondern einfach wie du und ich. Das fand ich echt schön.

Ich denke die meisten von uns haben irgendwann mal ein Buch wie Hanni und Nanni oder ähnliches gelesen und kennt somit das Feeling von Internatsgeschichten. Auch hier kommt das ein klein wenig auf. Zwar nicht ganz so sehr wie bei Dolly & Co., aber durchaus ein bisschen. Die Umgebung um Prinzensee wird toll beschrieben. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die ein oder andere Leserin sicher auch gerne nach Prinzensee möchte.

Die Geschichte ist super kindgerecht. Sie ist nicht zu spannend und toll auf die Bedürfnisse von Kindern in diesem Alter abgestimmt. Natürlich findet man hier auch die typischen Internatsszenarien, was aber sehr passend ist. Ob Freundschaft, Streit oder auch Probleme im Unterricht.

Carlotta ist eine ganze Buchreihe, von der es inzwischen 6 Bücher gibt. Besonders toll finde ich, dass jedes Buch ein einzelnes Schuljahr umfasst, Carlotta somit in jedem Band immer ein Jahr älter ist und in die nächste Klasse kommt. Ein bisschen erinnert es vom Prinzip an die Conni-Reihe. Ich finde das immer eine klasse Idee, da so die Leserinnen mitwachsen können.

Fazit:
Ein schönes Kinderbuch, das in einem Internat spielt und vor allem durch die schöne Umgebung und die tolle glaubwürdige Protagonistin punkten kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen