Dienstag, 22. November 2016

Rezension "Hope & Despair - Hoffnungsstunde"

Titel: Hope & Despair - Hoffnungsstunde (Bd. 3)
Autor: Carina Mueller
Verlag: Impress  
Seitenzahl: 345
ISBN:  978-3-646-60222-7
Einbindungsart: ebook
Preis: 3,99 €

Achtung: Diese Rezension enthält Spoiler, für alle die Band 1 & 2 nicht kennen! 

(c) Impress
Zum Inhalt:
Der Oberst ist tot. Nun könnte eigentlich alles gut sein für Hope und Despair, doch noch ist nicht endgültig klar, wer für diesen Mord verantwortlich ist. Und so schweben alle weiterhin in Gefahr. Zudem ist nicht klar, wem aus den eigenen Reihen sie trauen können. Die Suche nach dem Übeltäter geht weiter und dabei gerät nicht nur Hopes und Despairs Leben in Gefahr, nein viel mehr das Schicksal der ganzen Welt steht auf dem Spiel!

Meine Meinung:
Zugegeben, die Inhaltsangabe ist dieses Mal etwas knapp ausgefallen, doch ich kann einfach nicht mehr schreiben, denn sonst würde ich viel zu viel verraten. Viel mehr muss ich euch diese Reihe einfach ans Herz legen. Lest sie!

Schon vom ersten Band fand ich die Ideen der Autorin grandios. Die einzelnen Charaktere verkörpern auch hier die verschiedensten menschlichen Emotionen. In diesem dritten Band erreicht die komplette Geschichte ihren Höhepunkt. Schon im Vorgänger durften wir miterleben, wie sich die Probas und Improbas angenährt und sogar teilweise verliebt haben. Die Entwicklung der einzelnen Charaktere ist unglaublich toll zu beobachten. Wenn man den ersten und den letzten Band vergleicht ist hier ein wahnsinniger Sprung zu erkennen. Besonders Treason hat es mir angetan, da man nie so genau wusste auf welcher Seite er steht. Dieses Undurchschaubare fand ich einfach klasse. Das brachte richtig viel Spannung in die Geschichte und ließ mich ständig umschwenken. Meine Gefühle gegenüber ihm schwankten zwischen Wut und Verständnis.

Dieser letzte Band ist an Spannung kaum zu überbieten. Nach und nach werden immer mehr der Geheimnisse aufgedeckt. Nicht nur einmal wurde ich überrascht. Ich hatte zwar in manchen Dingen so meine Vermutung, doch wirklich richtig lag ich mit keiner. Die Autorin punktet hier mit tollen, überraschenden Ideen die mich unglaublich an die Geschichte gefesselt haben. Das Ende ist sehr aufschlussreich und befriedigend, auch wenn es nicht ganz mit dem Tempo der Geschichte mithalten kann. Ich finde, dass Geschehen wird am Ende etwas zu ruckartig aufgelöst, da hätte sich die Autorin ruhig noch etwas mehr Zeit nehmen können.

Doch dies ist kein Kritikpunkt, der meiner Begeisterung irgendeinen Abbruch tut. Dieser dritte Teil gefällt mir nochmal deutlich besser als der zweite Teil. Die Liebesgeschichte ist schon ein bisschen kitschig, aber irgendwie auch soooo schön. Sie passt toll in die Geschichte und ist mit ihren Höhen und Tiefen total glaubwürdig. Auch hier ist die Entwicklung der Charaktere Hope & Despair richtig schön zu beobachten.

Fazit:
Ein grandioser Abschluss einer tolle und faszinierenden Trilogie. Die Entwicklung der Charaktere ist herausragend, die Handlung fesselnd, kreativ und unglaublich spannend!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen