Sonntag, 6. November 2016

Rezensionsexemplar "Wernauer Adventskalender 2016"

Titel: Wernauer Adventskale
Autor: Schmid/Löhr/Oberlader/Kurz/Holik/Taxis
Verlag: Patmos
Seitenzahl: 64
ISBN: 978-3-8436-0812-1
Einbindungsart: geheftet 
Preis: 7,99 €

(c) Patmos
Meine Meinung:
Es ist wieder Zeit für einen Adventskalender. Weihnachten rückt immer näher und so ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt euch wieder einen vorzustellen.

Auch hier kann man bereits am Verlag erkennen, dass es sich um einen Adventskalender mit christlichem Hintergrund handelt. Was hier besonders ist, ist dass der Adventskalender nicht am 1. Dezember anfängt, sondern am 1. Advent und dann auch bis zum 6. Januar geht. Das finde ich richtig klasse, denn so haben wir hier einen Kalender, der uns komplett durch diese besondere und besinnliche Zeit begleitet. Bei uns in der Familie beginnt der Adventskalender sowieso immer am 1. Advent und deswegen passt dieser hier einfach perfekt dazu.

Der Wernauer Adventskalender wurde von ganz jungen Menschen gestaltet, was man ihm auch auf jeden Fall anmerkt. Mir gefällt das erfrischende Gesamtbild sehr gut. Der Kalender selbst wird vorgestellt mit den Worten, dass sich die Autoren auf die Suche nach den Spuren Gottes gemacht haben. Hierbei stellen sie verschiedene Alltagsgegenstände vor. Sei es eine Büroklammer, einen Schraubverschluss oder ein Brillenputztuch. Die Autoren möchten damit zeigen, dass Gott in vielen kleinen Dingen in unserem Leben steckt.

Dieser Kalender eignet sich tatsächlich nur für Leute mit christlichem Hintergrund. Denn hier steckt der Glauben auf jeder Seite, hier findet man Jesus überall. Für mich ist das völlig in Ordnung, da ich mit dem christlichen Glauben groß geworden bin. Doch wer diesem Thema eher fern ist, sollte vielleicht besser die Finger von diesem Kalender lassen.

Der Aufbau des Kalenders ist erfrischend und toll gemacht. Zwar haben wir hier keine Bilder, doch auch trotzdem nicht zu viel Text. Und so hat man täglich einen kleinen Impuls, der einen ungefähr 2-5 Minuten beschäftigt. Man bekommt ein Exponat vorgestellt, was man im Leben damit macht und wo der Bezug zu Gott herkommt. Man bekommt etwas zum Nachdenken für den Tag, was ich schön finde. Der Kalender gibt genau die richtigen Impulse. Das kleine Format lässt sich bequem in die Tasche stecken und so kann man auch unterwegs mal reinlesen, wenn man es daheim nicht geschafft hat.

Fazit:
Ein schöner Adventskalender. Der christliche Hintergrund ist deutlich zu spüren. Mir gefällt vor allem die erfrischende jugendliche Leichtigkeit, die sicher daher kommt, dass die Autoren selbst noch sehr jung sind. Man bekommt einen schönen Impuls für den Tag und einiges zum Nachdenken mit auf den Weg.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen