Montag, 13. März 2017

Rezension "Die Shannara Chroniken - Elfensteine"

Titel: Die Shannara Chroniken - Elfensteine
Autor: Terry Brooks
Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 735
ISBN: 978-3-7341-6104-9
Einbindungsart: Taschenbuch
Preis: 9,99 €

(c) blanvalet
Zum Inhalt:
Der Elcrys stirbt. Der heilige Baum der Elfen schützt die Welt vor den Dämonen, in dem er diese durch einen Bann gefangen hält. Doch stirbt er, kommen alle Dämonen frei und die Welt ist verloren. Amberle bekommt die Aufgabe den Elcrys und somit auch die Welt zu schützen. Doch leider sind einige Dämonen schon frei gekommen und versuchen dies zu verhindern. Gemeinsam mit Will und den Elfensteinen von Shannara versucht sie ihr bestes um die Welt vor allem Unheil zu beschützen.

Meine Meinung:
Nachdem ich im Fernsehen die Serie "The Shannara Chronicles" gesehen hatte und entdeckte, dass es mehrere Bücher zu der Serie gibt, beschloss ich mal in eines hineinzulesen. Hierbei handelt es sich eigentlich um einen zweiten Band bzw. es gibt ein Buch, das noch vor diesem hier spielt. Doch dieses hier beginnt genau da, wo auch die Serie beginnt und so fand ich es ganz passend mit diesem zu beginnen.

Nach dem Lesen kann ich sagen, dass ich sowohl die Serie als auch das Buch empfehlen kann, jedoch würde ich es in Zukunft wieder so machen, dass ich das Buch zuerst lesen würde. Denn natürlich hat man nach der Serie schon einige Bilder im Kopf und nimmt sich so die eigene Vorstellungskraft ein wenig.

Geschrieben ist das Buch jedoch toll und macht trotz der Kenntnisse aus der Serie großen Spaß zu lesen. Denn natürlich ist das Buch viel umfangreicher als die Serie selbst und so erfährt man vieles mehr, was so in der Serie nicht zu sehen ist. Der Autor hat einen tollen Schreibstil, der sich super lesen lässt und obwohl ich mittlerweile nicht mehr der größte Fantasyfan bin, habe ich diese Geschichte gerne verfolgt.

Mit diesem über 700 Seiten starken Wälzer werden Fantasyfans sicherlich ihren Spaß haben. Da es noch einige Teile mehr von dieser Serie gibt, endet das Buch natürlich - wie die Serie auch - nicht komplett abgeschlossen. Einige Dinge sind geklärt, andere Dinge bleiben offen. Doch das ist nicht schlimm, da die anderen Bücher bereits erschienen sind. Und so kann man direkt weiterlesen.

Fazit:
Das Buch passend zur bekannten TV-Serie. Gut geschrieben, spannend und inhaltlich natürlich deutlich umfangreicher als die Serie, punktet dieses Buch auf ganzer Linie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen