Freitag, 9. Februar 2018

Rezension "Im Wesen ein Löwe"

Titel: Im Wesen ein Löwe
Autor: Anika Lorenz
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 325
ISBN: 978-3-646-60286-9
Einbindungsart: ebook
Preis: 3,99 €
Band 5/6

!Achtung! Diese Rezension enthält Spoiler für alle die Band 1-4 nicht kennen!

(c) Carlsen
Zum Inhalt: 
Der Kampf um die Jägerschaft ist entschieden. Die Gestaltwandler in Person von Emma haben gewonnen. Doch das Glücksgefühl des Sieges währt nur kurz. Denn Nate hat seinen Wolf verloren. Emma und er sind keine Lebenspartner mehr. Für Nate hätte es nicht schlimmer kommen können und er setzt alles daran seinen Wolf wieder zurück zu bekommen. Doch Emma hat ganz andere Sorgen. Die Jäger respektieren sie nicht und sie weiß nicht, wem sie vertrauen soll. Als Nate dann plötzlich auf der Suche nach seinem Wolf verschwindet ist Emma völlig verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.

Meine Meinung:
Nachdem mir der vierte Teil nicht ganz so gut wie seine Vorgänger gefallen hat, konnte mich dieser fünfte Teil wieder von sich überzeugen. Der vierte Band endet nach der Schlacht um die Jägerschaft und der Erkenntnis, dass Nate seinen Wolf verloren hat. Alles weitere blieb offen. Und so war ich froh, dass der fünfte Teil sofort daran anschloss.

Auch in diesem fünften Teil lernen wir die Jägerschaft besser kennen. Emma muss sich als neue Oberste zurecht finden und setzt alles daran die tiefe Feindschaft zwischen den Jägern und Gestaltwandlern zu überbrücken. Doch das ist schwerer als gedacht und so steht Emma vor großen Herausforderungen, was spannend zu beobachten ist.

Ebenfalls spannend zu sehen ist wie sich Nate vom Charakter her total verändert. Seit er seinen Wolf verloren hat ist er nicht mehr er selbst. Er ist unausgeglichen und ziemlich unausstehlich, was ihn für uns Leser ebenfalls deutlich an Sympathiepunkten verlieren lässt. Als er jedoch spurlos verschwindet, hoffte ich natürlich vor allem um Emmas Willen, dass er schnell unversehrt zurück kehren würde.

Im Verlauf der Geschichte wird klar, dass zwar die Bedrohung der Feindschaft zwischen Jägern und Gestaltwandlern zwar vorerst gebannt ist, es jedoch neue Bedrohungen gibt, die so gar nicht fassbar sind. Seien es die Novizen, die Emma Drohungen schicken oder noch eine weitaus größere Bedrohung, deren Ausmaß Emma bisher gar nicht fassen kann.

Fazit:
Dieser fünfte Teil gefiel mir wieder deutlich besser als der vierte Teil. Er war spannend, geprägt von Geheimnissen und Charakterveränderungen. Der sechste finale Band darf nicht lange auf sich warten lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen