Samstag, 25. Februar 2012

Rezension "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick"

Titel: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick
Autor: Jennifer Smith
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 222
ISBN: 978-3551582737
Einbindungsart: Gebunden
Preis: 16,90 €

Zum Inhalt: 
Hadley würde nichts lieber tun, als sofort wieder nach Hause zu fahren. Nichts würde sie lieber tun, als das verpasste Flugzeug als Zeichen zu nehmen und einfach den Flughafen zu verlassen. Denn zur Hochzeit ihres Vaters zu fliegen, darauf hat sie überhaupt keine Lust. Sie möchte nicht zusehen, wie ihre Familie vollends zerbricht und ihr Vater eine neue Frau heiratet. Als ihr dann jedoch Oliver auf dem Flughafen begegnet, ändert sie langsam ihre Meinung. Als klar wird, dass beide das gleiche Flugzeug nehmen und dann auch noch Plätze nebeneinander haben, beginnen die Schmetterlinge in Hadleys Bauch zu flattern. Sie hat genau diesen Flug Zeit Oliver näher kennenzulernen. Doch irgendetwas scheint Oliver zu bedrücken und als sie sich dann nach dem Flug aus den Augen verlieren scheint die Chance ihn jemals wiederzusehen vergeben. 

Meine Meinung:
Positiv:
Ein wunderschönes Buch. Ich möchte mich geradezu reinlegen und die Geschichte inhalieren. So viele Zitate, die es Wert sind aufgeschrieben zu werden, so wenig Platz dafür. Deswegen hier einige Auszüge für euch:

"... und man merkt dann, dass es wenig Sinn hat, die Minuten bis zu einem Ereignis herunterzuzählen, vor dem man Angst hat." (S.18)

"Es half kein bisschen, dass sie Recht gehabt hatte; wann war davon je irgendwas besser geworden?" (S.27)

"Stattdessen legt er seine Hand in ihre, als wollte er bei ihr andocken, und zieht denn sanft, holt sie näher heran." (S. 85)

"... und sein Kuss ist süß und behutsam, und sie weiß genau, an diesen wird sie sich immer erinnern. Denn die beiden anderen Küsse fühlten sich nach Ende an, doch dieser hier ist zweifellos ein Anfang." (S. 219)

"Menschen, die sich in Flughäfen begegnen, verlieben sich zu zweiundsiebzig Prozent häufiger als Menschen, die sich woanders kennenlernen." (S.221)

Diese und noch viele andere schöne Zitate, möchte ich gerne in meinem Kopf und in meinem Herzen behalten, denn damit hat die Autorin es geschafft, mich so wahnsinnig zu berühren und mitfiebern zu lassen und das obwohl in der Geschichte eigentlich an keinem Zeitpunkt Spannung aufkommt. Durch den Klappentext weiß man als Leser, was einen zu erwarten hat, man weiß was passieren wird und trotzdem schafft es die Autorin zu fesseln.

Erzählt wird die Geschichte zum einen Teil in der Gegenwart. Hier wird die Geschichte von Hadley und Oliver erzählt. Erzählt wird aber auch aus der Vergangenheit. Hadleys Geschichte wird aufgearbeitet, ihre Vergangenheit erzählt. Das trägt dazu bei das Mädchen zu verstehen und sich ihm näher zu fühlen.

Die wunderschöne Geschichte von Hadley und Oliver beginnt am Flughafen geht im Flugzeugt weiter und endet zunächst auch wieder am Flughafen. Dieser kleine Ausschnitt der erzählt wird, diese doch recht kurze Unterhaltung zwischen Oliver und Hadley ist unterhaltsam und berührend. Beiden geht es zum Zeitpunkt ihres Kennenlernens nicht besonders gut, beide müssen zu einem Ereignis fliegen, auf das sie überhaupt keine Lust haben und trotzdem verlieben sie sich, trotzdem entsteht eine zarte Bande und die Welt scheint für den Augenblick des Fluges aufzuhören sich zu drehen.

Die Geschichte verzaubert und hat mir sogar das ein oder andere Mal fast Tränen in die Augen getrieben. Die Autorin schafft es mit ihrer poetischen Sprache, die Gefühle der Protagonisten optimal zu transportieren. Vorallem mit Hadley habe ich so oft mitgelitten und konnte ihre Gefühlslage wahnsinnig gut verstehen. Und trotz der vielen Emotionen finde ich, dass es Smith gelungen ist, die Geschichte nicht zu kitschig wirken zu lassen. Natürlich gehört zu einer Liebesgeschichte eine gewisse Portion Romantik, aber hier schafft es die Autorin, es bei genau der richtigen Portion zu belassen.

Dass die Autorin die Geschichte so kurz hält, ist ebenfalls gelungen. Viel mehr hätte es auch nicht gebraucht. Über die ca. 220 Seiten ist eigentlich alles erzählt, die Geschichte befriedigend abgeschlossen, die Hintergründe geklärt, das Ende ein bisschen offen gelassen, aber genauso ist es richtig. 

Super finde ich auch den Titel, der auch in der Geschichte wirklich gut wieder aufgegriffen wird! Der Titel schafft es aufzufallen und aus der Masse herauszustechen. 

Negativ:
Nicht ganz so gut gefällt mir das Cover, das zwar vom Bild her zur Geschichte passt. Allerdings passen die Farben nicht so gut zueinander und beißen sich eher und lassen den Titel nicht so gut erkennen.

Schlecht könnte auch der Preis sein. Da das Buch doch relativ dünn ist, ist der Preis von 16,90 € im Vergleich doch ein bisschen hoch, das könnte beim Verkaufen ein bisschen schwierig sein.

Fazit:
Eine wunderschöne Liebesgeschichte zum Versinken, zum Träumen, zum Mitfiebern und auch zum Tränen vergießen. Herrlich!

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi! Ich liebe Bücher in denen tolle Zitate zu finden sind und dieses fasziniert mich schon seit längerem :) Steht schon auf meiner Wuli :)

    Hab mich mal als Leser eingetragen und würde mich freuen, wenn Du auch mal bei mir reinschauen würdest :)

    Liebe Grüße,
    Nina
    book-addicted.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich mag solche Bücher auch. Zum Glück habe ich mittlerweile ein Büchlein in das ich solche Zitate schreiben kann. :)

      Löschen
  2. Hach das klingt ja wirklich schön. Dank Deiner Rezi ists grad auf meiner Wunschliste gelandet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Das freut mich liebe Fabella!

      Löschen
  3. Darauf freue ich mich auch schon ganz besonders. Vor allem nach deiner Rezi (wirklich sehr gut geschrieben). Aber da hast du schon recht, für diese paar Seiten sind 16,90 € wahrlich zu viel verlangt.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Diti :)
      Ja lies es unbedingt, das ist sooo schön!

      Löschen