Samstag, 12. März 2016

Rezension "Dreisam"

Titel: Dreisam (Make it Count Band 3)
Autor: Ally Taylor
Verlag: Knaur
Seitenzahl:332
Einbindungsart: Taschenbuch
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-426-51813-7
Zur Leseprobe *KLICK*

(c) Droemer
Zum Inhalt:
Julie hat Semesterferien. Diese nutzt sie um in einem Hotel in Oceanside zu arbeiten. Kurze Zeit nach ihrer Ankuft trifft sie auf Jake, der ihr Herz vom ersten Moment an höher schlagen lässt. Doch dieser hat alles andere als ein gutes Image, was Frauen betrifft und so ist sich Julie sicher, dass er auf keinen Fall der Richtige für sie sein kann. Ganz anders verhält es sich mit ihrem besten Freund Kyle. Dieser ist zuverlässig, behandelt sie immer gut und nach einer gemeinsamen Nacht, gibt es fast nichts, was sie nicht zusammen erlebt haben. Doch irgendetwas an Jake zieht Julie wie magisch an. Sie ahnt nicht, was sie damit für Schwierigkeiten zum Vorschein bringt, denn die Entscheidung zwischen Jake und Kyle ist nicht nur die Entscheidung zwischen zwei Männern. Dass das alles viel weitreichender ist, ahnt Julie zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Meine Meinung: 
Dies ist der dritte Band aus der "Make it count" - Serie, die uns einmal mehr nach Oceanside zurück führt. Mittlerweile ist das für mich fast wie nach Hause kommen, da mir die Stadt schon so bekannt ist, als wäre ich selbst dort gewesen.

Ally Taylor wählt hier die altbekannte Mischung aus Erotik, Drama und Liebesgeschichte und auch hier ist sie wieder gelungen. Für mich reicht dieser dritte Band zwar, vor allem nicht, an den ersten heran, trotzdem habe ich mich für einige Stunden sehr unterhalten gefühlt. Zu Beginn war die Geschichte noch etwas schleppend, bzw. nicht so richtig aussagekräfig und etwas überhastet. Da bleibt kaum Zeit fürs kennenlernen. Die beiden sehen sich und schon ist es um sie geschehen. Hier hätte ich mir etwas mehr Hintergrund und Substanz gewünscht.

Natürlich ist mir klar, dass es sich hierbei um leichte Literatur handelt, doch ein paar mehr Informationen zu Beginn, vor allem zu den Charakteren wären schön gewesen. Und so brauchte ich eine Weile, bis ich mit der Geschichte warm und den Protagonisten warm wurde. Julie bleibt aufgrund der fehlenden Informationen zunächst etwas blass, was sich aber im weiteren Verlauf legt. Nach und nach wuchs sie mir ans Herz und ich kam besser mit ihr klar.

Nach einiger Zeit, nimmt dann auch die Geschichte an Fahrt auf und kommt richtig schön ins Rollen. Die "Make it count" - Romane, sind genau das richtige zum abends abschalten. Die Seiten fliegen nur so dahin und man fragt sich schnell, wo denn die zeit geblieben ist, während man so in die Seiten versunken war.

Die Liebesgeschichte könnte prickelnder nicht sein. Auch hier kommt wieder die Erotik nicht zu kurz und so erwarten den Leser einige pikante Szenen, die von der Autorin aber gewohnt geschmackvoll beschrieben werden.

Alles in allem hat mich "Dreisam" wieder gut unterhalten. Ich freue mich auch jetzt wieder, wenn ich nach Oceanside zurück kehren darf. Gerne würde ich auch die alten Charaktere wieder treffen, denn bisher ist es so, dass jeder "Make it count"- Roman, zwei neue Hauptpersonen hat. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass man jederzeit und mit jedem Band in die Reihe einsteigen kann. Sei es mit dem ersten, dem zweiten oder dem dritten. Auch die Reihenfolge, in der man liest, spielt hier absolut keine Rolle.

Fazit:
Gewohnt leichte Unterhaltung, die mir nach einigen Anfangsschwierigkeiten, großen Spaß gemacht hat. Ich freue mich auf meinen nächsten Besuch in Oceanside.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen