Samstag, 5. Januar 2019

Rezension "Arche Literatur Kalender - Lesen und Leben 2019"

Titel: Arche Literatur Kalender - Lesen und Leben 2019
Autor: Diverse
VerlagArche
Seitenzahl: 60
ISBN: 978-3-7610-9400-6
Einbindungsart: Kalender - Spiralbindung
Preis: 22,00 €

(c) Arche
Meine Meinung:
Nachdem ich euch vorhin einen Kinderkalender für das neue Jahr vorgestellt habe, gibt es natürlich auch einen für die großen Literaturfans unter euch. Der Arche Literaturkalender hat sich mittlerweile einen echten Namen gemacht. Es gibt ihn schon lange - ganze 75 Jahre -  und für alle, die sich für Literatur interessieren, ist dieser Kalender eigentlich ein Muss.

Dieses Jahr hat der Kalender das Thema "Lesen und Leben". Ich muss zugeben, dass ich das Titelbild nicht ganz so ansprechend finde. Da ich aber schon sehr häufig in der Buchhandlung mit diesem Kalender in Berührung gekommen bin, aber nie die Zeit hatte selbst reinzuschauen, war ich ganz gespannt, was mich im Inneren erwarten würde.

Auch dieser Kalender ist ein Wochenkalender. Das Thema "Lesen und Leben" erkennt man daran, dass in jedem Monat ein Autor und eines seiner Werke etwas näher vorgestellt wird. Hierzu gibt es eine kurze biographische Angabe, auch zu seinen letzten Werken und einen Auszug aus einem seiner Werke. Zudem sieht man am Kalenderium wahlweise die Geburts- oder Sterbedaten vieler Autoren.

Da ich mich in letzter Zeit sehr viel und fast ausschließlich mit Jugendliteratur beschäftig habe, bin ich zugegebenermaßen etwas raus, was belletristische Autoren angeht. Und so finde ich den Kalender eine prima Auffrischung von Autoren, die ich schon kenne und auch um neue Autoren kennen zu lernen. Ich muss zugeben, dass ich von keinem der Autoren in dem Kalender schon etwas gelesen habe, durch die kurzen Textausschnitte nun aber wöchtenlich einen wunderbaren Eindruck ihrer Art zu schreiben bekomme und so schnell herausfinden kann, von wem ich vielleicht ein ganzes Buch lesen möchte.

Viele der Autoren sagen mir auch gar nichts, doch natürlich kenne ich viele auch schon dem Namen nach. Von Michael Bergmann über Peter Stamm, David Forster Wallace, Hans Christian Andersen bis hin zu Gottfried Benn und Honore de Balzac. Alle finden hier ihren Platz. Sie werden entweder dem Monat zugeordnet, in dem sie geboren oder in dem sie gestorben sind.

Ein Kalender, der sich definitiv an Menschen richtet, die sich für Literatur interessieren. Vor allem natürlich belletristische Literatur, aller Epochen. Man bekommt hier eine wunderbare Sammlung an Zeitgeschichte geboten und die Bilder bzw. Fotos der Autoren jede Woche, runden den Kalender bestens ab.

Fazit:
Ein Kalender, der Literatur näher bringt. Der Autoren vorstellt, Ausschnitte ihrer Werke zeigt und auch dem Autor einen kleinen aber feinen Abschnitt widmet. Die Porträts / Fotos der Autoren machen das ganze anschaulich und bringen Farbe in die Wohnung.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).