Mittwoch, 6. Februar 2013

Rezension "Eve & Caleb - Wo Licht war"

Titel: Eve & Caleb - Wo Licht war
Autor: Anna Carey
Verlag: Loewe
Seitenzahl: 302
ISBN:  978-3-7855-7103-3
Einbindungsart: Taschenbuch
Preis: 8,95 €
Hier kaufen *klick*


Zum Inhalt:
(c) Loewe-Verlag
Eve, die ihre Mutter vor 16 Jahren bei der großen Seuche verlor, ist die beste Absolventin ihrer Schule und freut sich schon auf die Abschlussfeier und den möglichen Besuch des Königs. Doch am Abend vor der Abschlussfeier erwischt sie eine ihrer Mitschülerinnen, Arden, dabei, wie diese fluchtartig die Schule verlässt. Als Eve den Grund dafür erfährt kann sie dies gar nicht glauben. Als sie in der Nacht keinen Schlaf findet beschließt sie herauszufinden, ob es tatsächlich stimmt, was Arden ihr erzählt hat. Voller Schrecken, stellt sie fest, dass diese in allen Punkten die Wahrheit gesagt hat und beschließt selbst ebenfalls die Flucht zu ergreifen. Unterwegs merkt sie dann, dass das Leben außerhalb der Schule, in der sie so behütet aufgewachsen ist gar nicht so leicht ist. Sie stößt an ihre Grenzen, befindet sie sich doch auf der Flucht vor den Männern des Königs, der sie unbedingt wieder einfangen will. Sie scheint verloren, bis sie auf Caleb trifft, der ihr seine Hilfe anbietet und das obwohl er ein Mann ist, vor dem sie eigentlich Angst haben sollte. 

Meine Meinung:
Obwohl "Eve & Caleb" schon wieder der Beginn einer Trilogie ist hat mir auch dieses Buch wirklich gut gefallen.

Auch hier packte mich die Geschichte von Anfang an. Mit Sicherheit liegt das auch an meiner Vorliebe für Dystopien. Doch nur weil ich Dystopien mag, finde ich nicht alle gut. Hier jedoch bin ich mal wieder vollständig überzeugt worden. Das Geschehen nahm mich sofort gefangen und obwohl ich mir eigentlich vorgenommen hatte, nur mal ein paar Seiten zu lesen, konnte ich kaum schauen, so schnell hatte ich die komplette Geschichte verschlungen.

Eve war mir von der ersten Seite an sympathisch. Zwar ist sie zunächst wirklich sehr naiv. Doch wer will es ihr verdenken, dass sie das, was sie über Jahre in der Schule eingetrichtert bekommen hat, auch lebt und weitergibt. Nur langsam gibt sie ihre starren Vorstellungen auf, was für mich sehr glaubwürdig war. Schnell merkt man, dass auch sie obwohl sie es nie gelernt hat, eine Kämpfernatur ist. Nur kurze Zeit auf der Straße, merkt man, dass sie unbedingt überleben und es wirklich schaffen will. Auch Caleb ist ein wahnsinnig lieber Charakter, welcher Eve nach und nach ihre negativen Gefühle Männern gegenüber, aufgeben lässt. Auch zeigt er im Verlauf der Geschichte, die ein oder andere Facette seines Charakters, was ihn zu einem glaubwürdigen Protagonisten machte.

Am meisten überraschte mich allerdings Arden. Arden, das Mädchen, das vor Eve aus der Schule floh und nach einiger Zeit wieder auf sie trifft. Zunächst eine wahnsinnig unsympathische Person, die man als Leser eigentlich nur verabscheuen kann, wandelt sie sich im Laufe der Geschichte und man merkt, dass eigentlich viel mehr Herz in ihr steckt, als sie zeigen möchte. Mit ihr fieberte ich nach einiger Zeit fast am meisten mit, gab sie der Geschichte doch immer wieder eine besondere Note, da ihre Entscheidungen oft nicht vorhersehbar waren.

"Eve & Caleb - Wo Licht war" bietet auch die von mir so viel geliebte Liebesgeschichte. Auch diese ist zunächst sehr zart, lässt einen aber von Anfang an spüren, wie tief sie ist und wie tief sie noch werden wird. Ich bin sehr gespannt, wie diese Liebesgeschichte weitergehen wird, bleibt deren weiterer Verlauf am Ende der Geschichte doch sehr offen.

Bis zur letzten Seite bleibt die Geschichte spannend und ließ mich am Ende doch etwas fassungslos zurück. Die Geschichte bleibt so offen, dass ich es eigentlich nicht ertragen kann jetzt monatelang auf die Fortsetzung warten zu müssen. Das ist wirklich hart und echt gemein. Nach so einer tollen Geschichte, würde ich total gerne sofort den zweiten Teil lesen, aber darauf muss ich wohl noch einige Zeit warten. 

Fazit:
Eine tolle Dystopie, die leider mal wieder der Auftakt zu einer Reihe ist, tolle Charaktere, viel Spannung und eine wunderschöne Liebesgeschichte bietet. Bitte mehr davon! :)


Kommentare:

  1. Eine tolle Rezension. Man merkt sehr schön, wie gut Dir das Buch gefallen hat. Mir hat es ja auch so gut gefallen, ich fand es mal eine tolle Abwechslung und bin total gespannt, wie es weiter geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Fabella,
      danke :) Ja, ich bin auch total gespannt, wie es weitergeht, fürchte aber, dass ich auf den deutschen zweiten Band echt noch eine ganze Weile warten muss. Das blöde daran ist halt immer, dass ich dann so viel vom Inhalt vergessen habe. Aber egal, ich freue mich trotzdem darauf ;)
      Liebe Grüße Caro

      Löschen
  2. Ich will auch, ich will auch. Und ich habe es hoffentlich auch bald mal! Tolles Fazit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa lies es!!! :) Es ist echt toll und so schnell in einem Rutsch gelesen!!! :)

      Löschen