Donnerstag, 7. Februar 2013

Rezension "Spiel der Herzen"

Titel: Spiel der Herzen
Autor: Sabrina Jeffries
Verlag: Egmont Lyx
Seitenzahl: 400
ISBN:  978-3802586835
Einbindungsart: Taschenbuch
Preis: 9,99 €
Hier kaufen *klick*

Zum Inhalt:
(c) Lyx-Verlag
Die Brauerei von Annabels Bruder steht vor dem Ruin. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als den überheblichen, spielsüchtigen Lord Jarret um Hilfe zu bitten, der ebenfalls eine Brauerei leitet. Sie schlägt ihm ein gemeinsames Geschäft vor, welches dieser zunächst ausschlägt, da er keine Lust hat, sich um die Belange anderer Menschen zu kümmern und sich ausschließlich für sich selbst interessiert. Als Annabel ihm jedoch eine Wette vorschlägt, ist er als Spieler, sofort Feuer und Flamme und lässt sich ohne großes Nachdenken darauf ein. Er rechnet nicht damit die Wette zu verlieren, ist ihm beim Kartenspiel das Glück doch meistens sehr hold. Wider Erwartens schlägt sich Annabel jedoch sehr tapfer bei ihrem Spiel und Lord Jarret merkt, dass plötzlich nicht nur seine Ehre als Spieler auf dem Spiel steht, sondern er auch droht sein Herz zu verlieren.

Meine Meinung:
Ich muss zugeben, dass ich Büchern von Lyx grundsätzlich eher ein bisschen skeptisch gegenüber stehe, sind es doch oft Bücher, die so gar nicht meinen Geschmack treffen.

Umso glücklicher bin ich, dass ich "Spiel der Herzen" bei Lies&Lausch gewonnen habe und somit mal wieder ein Lyxbuch lesen konnte. Dabei schaffte es dieser Titel mich von der ersten Seite an zu überzeugen. Kaum angefangen nahm die Geschichte Fahrt auf und ließ mich wie gefesselt an den Seiten kleben. Mit viel Witz und gutem Humor schildert die Autorin die Situation der beiden Protagonisten, wodurch mir beide sehr ans Herz wuchsen. Lord Jarret ist zwar zu Beginn äußerst unsympathisch, doch gibt genau das der Geschichte einen ganz besonderen Effekt. Die weibliche Hauptperson, Annabel ist eine starke Frau, deren Persönlichkeit die ganze Geschichte zu überstrahlen weiß. Sie lässt sich nicht von Männern unterkriegen und versucht sich in dem von ihnen so dominierten Berufszweig, dem Brauwesen, durchzusetzen. Ihre Stärke ist auf jeder Seite greifbar, was mir sehr gut gefallen hat.

Obwohl das Buch von seinen starken Charakteren lebt, so ist doch auch Spannung vorhanden. Vorallem Annabels Schicksal ließ mich unglaublich mitfiebern und ihr die Daumen drücken, dass alles gut wird. Teilweise konnte ich sicherlich ahnen, in welche Richtung die Geschichte laufen und wie sie ausgehen wird. Doch trotz allem wurde mir nie langweilig und ich freute mich umso mehr, wenn die Geschichte in die Richtung lief, die ich gerne wollte.

Natürlich fehlt auch die Liebe in diesem Buch nicht. Ich vermute, dass man keinen Lyxtitel finden wird, der ohne Liebe auskommt. Hier ist die Liebe zunächst sehr zart und kaum vorhanden bzw. die betreffenden Personen wollen sich diese nicht eingestehen. Doch nach und nach entwickelt sich diese Liebe und mündet am Ende, das sollte ich vielleicht erwähnen, in relativ deftigen Sexszenen, weshalb das Buch jetzt nicht unbedingt für Jugendliche geeignet ist. Mich haben diese Szenen überhaupt nicht gestört, da ich sie doch gut beschrieben fand und sie einfach auch zu der Geschichte gepasst haben.

Bei "Spiel der Herzen" handelt es sich um einen zweiten Band einer Serie, die wohl auf 5 Teile ausgelegt ist. Obwohl ich Band 1 bisher nicht kenne, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten diesen zweiten Band zu lesen, was wohl daran liegt, dass in jedem Buch ein anderer Protagonist behandelt wird und die Hauptrolle hat, sodass man jeden Band ohne die Kenntnisse der Vorgänger lesen kann, was ich wirklich gut finde. Ich werde mir aber sicherlich noch den ersten Band besorgen und den dritten, wenn er dann erschienen ist, da mich die Geschichte um Jarrets Familie fasziniert und ich gespannt bin, wie es mit dieser weitergeht.

Das Ende hat mir gut gefallen, ist es doch insich abgeschlossen und zufriedenstellend. Es lässt auch genug Platz für Spekulationen, was noch weiter passieren kann, sodass es rundum gelungen ist. Ich freue mich schon sehr hier mehr zu erfahren.

Fazit:
Ein toller Roman, romantisch aber nicht zu kitschig, unterhaltsam und so gut geschrieben, dass ich ihn in einem Rutsch durch hatte!

Ich bedanke mich herzlich bei Lyx & Lies und Lausch für die Bereitstellung des Leseexemplars!


Kommentare:

  1. Hört sich gut an! Ich denke ich werd das Buch mal auf meine Wunschliste setzten, wenn die Bücher in sich abgeschlossen sind, ist es ja im Prinzip egal, mit welchem man anfängt ^^

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,
      genau es ist ganz egal mit welchem man anfängt :) Ich hätte gar nicht gemerkt, dass es da noch einen Vorgänger gibt, wenn mich nicht jemand darauf hingewiesen hätte ;)
      Liebe Grüße Caro

      Löschen
  2. Nachdem du so ziemlich meinen geschmack teilst, wird dieses Buch wohl auf meine ellenlange Wunschliste klettern ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D eine ellenlange Wunschliste hat wohl jeder von uns :P Bin gespannt, ob es dir dann auch gefällt, wenn du es dann mal liest ;)
      Liebe Grüße Caro

      Löschen