Donnerstag, 4. Juli 2019

[Blogtour] Uli Aechtner - Tag 4 - Wetterphänomene

 
(c) Authors Assitant

Wetterpänomene

Das Wetter ist ja manchmal ganz schön verrückt und oft auch ziemlich beeindruckend. Was aber teilweise richtig schön aussieht, kann auch ganz schnell, ganz gefährlich werden. Es gibt die verschiedensten Wetterphänomene und einige davon sind besonders sehenswert.

Ein Gewitter hat immer etwas bedrohliches. Da ist das tiefe Grollen des Donners und kurz darauf, je nachdem wie weit das Gewitter entfernt ist, der grelle Blitz der über den Himmel zuckt. Doch neben dem bedrohlichen hat ein Gewitter auch etwas sehr majestätisches und kann unglaublich beeindruckend aussehen. Blitze die vom Himmel zucken, auf Fotos festgehalten, sind mehr als nur beeindruckend. Und auch Blitzeinschläge können unglaublich gewaltig aussehen, auch wenn sie natürlich sehr gefährlich sind.

Auch der Niederschlag, der in der simpelsten Form als Regen vom Himmel fällt, kann sehr beeindruckend aussehen, wenn er seinen Zustand ändert. Dies geschieht aufgrund von den verschiedensten Temperaturen, die zum Zeitpunkt des Niederschlags herrschen. Und so verwandelt sich Regen in Graupel, Schnee oder auch Hagel. Besonders faszinierend ist hier, dass sich solch ein Niederschlag relativ lokal begrenzen lässt. So steht man an einer Stelle, an der es noch trocken ist, sieht aber eine Regenwand auf sich zukommen. Hagel kann hierbei die unterschiedlichsten Formen und Größen annehmen. Hagelkörner, die so groß wie Walnüsse oder auch noch größer werden haben eine wahnsinnige Kraft, können zerstören und sogar auch verletzen.

Quelle: Pixabay
Scheint zum Zeitpunkt von Regen die Sonne, so entsteht am Himmel ein wunderschöner farbiger Regenbogen, der jedes Mal aufs neue faszinierend ist. Auch für dieses gewaltige Naturschauspiel gibt es eine relativ simple wissenschaftliche Erklärung. Einen Regenbogen sieht man nämlich nur, wenn man die Sonne im Rücken hat, während man auf eine Wolkendecke schaut. Die Sonnenstrahlen spiegeln sich in den Regentropfen, ein Regenbogen entsteht. Besonders spektakulär wird es, wenn plötzlich ein zweiter Regenbogen dazu kommt. Hier spricht man dann von einem Doppelten Regenbogen.

Neben dem Niederschlag kann auch der Wind eine beeindruckende Rolle einnehmen. Nämlich dann wenn er sich von einem leichten Lüftchen erst in einen starken Sturm und dann in einen Tornado verwandelt. Bei einem Tornado handelt es sich um einen heftigen Wirbensturm, der wahrlich beeindruckend aussieht, jedoch verherende Folgen für das Leben vieler Menschen haben kann. Tornados entstehen an Land ganz im Gegensatz zu einem Hurrikane. Hier in Deutschland gibt es sie eher seltener, doch wenn, dann haben sie auch hier schlimme Folgen.

In "Mordswetter" bekommt es Kommissar Christian Bär gleich mit mehreren Wetterphänomenen zu tun. Da ist ein starkes Gewitter, dem scheinbar gleich mehrere zum Opfer fallen und welches es dem Kommissar nicht leicht macht zwischen Unfall und Mord zu unterscheiden. Zudem spielen mysteriöse Hagelfälle eine große Rolle, die letztendlich auch zur Klärung des Falls beitragen. Die Autorin versteht es hier sehr gut, alle Wetterphänomene glaubwürdig und verständlich in ihre Geschichte einzubauen und dem Leser so ganz nebenbei spannende wissenschaftliche Fakten zu vermitteln.

Hier findet ihr weitere interessante Artikel zum Buch *KLICK*


 Uli Aechtner
Mordswetter
Kriminalroman
Broschur
224 Seiten
ISBN 978-3-7408-0160-1
Euro 10,90 
Ebook (NUR in der Blogtourwoche):
2,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).