Sonntag, 26. Mai 2019

Rezension "Wie kommt ein Baby auf die Welt?"

Titel: Wie kommt ein Baby auf die Welt?
Autor: Katja Reider (Text) / Irmgard Paule (Illustration)
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 14
ISBN:   978-3-551-25277-7
Einbindungsart: Hardcover
Preis: 9,99 €
Alter: 3
Reihe: Guck mal 

(c) Carlsen
Zum Inhalt & Meine Meinung:
Heute habe ich wieder einen Band aus der Reihe "Guck mal" für euch. Da meine Tochter nun dreieinhalb ist fange ich mich langsam an zu fragen, wie das mit dem Thema Aufklärung wohl sein wird.

Sie hat eine kleine Schwester und mich auch schon mal gefragt, wie sie selbst denn aus meinem Bauch kam. Da sie ein Kaiserschnitt war, fiel mir die Erklärung bisher recht leicht. Doch sollte sie fragen, wie ein Baby in den Bauch kommt oder wie ihre Schwester raus kam, wäre ich recht ratlos. Mit drei Jahren ist sie ja noch recht klein und ich wusste nicht genau, wie ich das kindgerecht, aber ehrlich erkläre. Und so habe ich mich sehr gefreut, als ich entdeckte, dass es aus der Reihe "Guck mal" aus dem Carlsen-Verlag auch ein Buch zum Thema Aufklärung gibt.

Ich mag diese Reihe unglaublich gerne. Wir haben bereits zwei Conni-Bücher die ebenfalls zur "Guck mal" - Reihe gehören und haben festgestellt, dass es dort einfach unglaublich viel zu entdecken gibt, die Bücher sehr vielseitig sind.

Und so war ich mir sicher, dass dieses Buch genau das richtige sein wird, um mit dem Thema Aufklärung zu starten. Kaum dass ich es aus dem Briefkasten gezogen hatte, schnappte meine Tochter es sich auch schon und wir fingen an uns das Buch anzuschauen. Zwar erwarten wir im Moment kein Baby, doch kann ich mir gut vorstellen das Buch auch mit Kindern anzuschauen, die ein Geschwisterchen bekommen. Es dient nämlich nicht nur der Aufklärung, nein es ist gleichzeitig auch eine Geschichte, die von Mia erzählt, die einen kleinen Bruder bekommt.

Ich finde es schön, dass das Thema Aufklärung zunächst in eine recht einfache Geschichte verpackt wird. Diese beginnt damit, wie die Eltern Mia von dem Baby in Mamas Bauch erzählen. Auf der nächsten Seite erfährt Mia wie ein Baby entsteht, dann begleiten wir Mia und ihre Mama zum Frauenarzt und zum Ultraschall. Weiter geht es mit den vielen Vorbereitungen vor einer Geburt und der Geburt selbst. Am Schluss geht es für die Familie nach Hause und die gemeinsame Zeit beginnt. Dies alles wird zwar recht einfach erzählt, jedoch wird alles direkt beim Namen genannt. Der Geschlechtsverkehr, die Geschlechtsteile und auch wie ein Baby auf die Welt kommt. Ich finde es gut, dass hier nichts verniedlicht wird, denn davon hat niemand etwas, wenn es um das Thema Aufklräung geht.

Neben der Geschichte rund um Mia und ihre Familie finden sich auf jeder Seite viele Klappen hinter denen es noch zusätzliche Informationen gibt. Zudem gibt es immer wieder einen Abschnitt mit "wissenschaftlichen" Informationen zum Thema Befruchtung, der Nabelschnur und der Entwicklung des Babys im Mutterleib. Dies sind defininitiv Informationen, die recht weit führen und die meine kleine Tochter mit drei noch nicht versteht. Das ist aber mit ein Grund, warum mir diese Reihe so gut gefällt. Sie ist langlebig und Kinder haben eine sehr lange Zeit etwas von ihr. Je älter sie werden, desto mehr Informationen kann man ihnen mitteilen.

Während meine Tochter und ich das Buch aufmerksam anschauten, beobachtete ich sie genau und fragte mich, wie viel sie wohl verstehen würde. Um das zu testen, fragte ich sie danach, ob sie denn nun wüsste, wie ein Baby in den Bauch kommt. Geblieben ist bei ihr nur die Information, dass Mama und Papa sich nackig machen müssen, was ich aber gar nicht schlimm finde. Ich habe gemerkt, dass sie alle "relevanten" Informationen gefiltert hat und somit noch nicht wirklich bereit dafür zu sein scheint. Ich finde das Buch jedoch trotzdem super und bin richtig glücklich, dass ich nun ein Aufklärungsbuch für meine beiden Mädels habe, welches sehr kindgerecht ist und alles so einfach erklärt, dass es meine Große sicherlich bald verstehen wird.

Einmal mehr tragen die Illustrationen, die in diesem Buch von Irmgard Paule sind, dazu bei dass ich das Buch von vorne bis hinten gelungen finde. Die Bilder sind liebevoll und kindgerecht gezeichnet und fangen die einzelnen Situationen super ein. Man sieht nicht zu viel und auch nicht zu wenig, zudem sind die Bilder klar und die Seiten nicht zu überfrachtet.

Fazit:
Ein wunderbares Buch zum Thema "Aufklärung" welches auch schon für die ganz kleinen geeignet ist. Liebevoll, kindgerecht, jedoch auch klar und deutlich wird erklärt, wie das Baby in Mamas Bauch kommt und alles weitere, was Kinder zum Thema Baby wissen sollten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).