Sonntag, 16. September 2018

Rezension "Kalle Körnchen"

Titel: Kalle Körnchen
Autor: Lucy Astner / Julian Meyer
Verlag: Esslinger
Seitenzahl: 112
ISBN: 978-3-480-23470-7
Einbindungsart: Hardcover
Preis: 11,00 €
Alter: ab 3

(c) Esslinger
Meine Meinung:
Neben den beiden Bilderbüchern habe ich heute ebenfalls noch ein Buch mit Gute-Nacht-Geschichten für euch.

Dies erzählt die Geschichte von Kalle Körnchen, der durch einen Zufall an den Job des Sandmanns gerät, der in den Urlaub gehen möchte. In dem Buch begleiten die Kinder Kalle Körnchen bei seinem unverhofften Job und können miterleben, was alles schief geht und was Kalle Körnchen so alles erlebt.

Die Empfehlung des Verlages liegt hier bei 3 Jahren und hier bin ich absolut überzeugt, dass diese Empfehlung zu tief angesetzt ist. Die Geschichten sind extrem lang, gehen über mehr als 10 Seiten. Meine fast dreijährige Tochter fand diese definitiv zu lang als Gute-Nacht-Geschichte und ich merkte schnell, wie ihre Aufmersamkeit verloren ging. Zudem gibt es immer wieder Seiten, die komplett aus Text bestehen und kein einziges Bild besitzen. Hier sagte meine Tochter "Ich mag keinen Text" und blätterte wieder zu der vorherigen Seite auf der ein großes Bild war. Hier muss ich erwähnen, dass meine Tochter sehr viel vorgelesen bekommt und es liebt lange und viel zuzuhören. Dennoch muss auf jeder Seite etwas zum Gucken sein, sonst reicht ihre Geduld noch nicht aus. Da dies hier an manchen Stellen nicht der Fall ist, würde ich auch dieses Buch eher ab 4 empfehlen.

Wie schön erwähnt, ist der Text ebenfalls sehr viel und umfangreich. Zudem passiert in nur einer Geschichte wahnsinnig viel und manchmal auch zu kompliziert erzählt, sodass meine Tochter es gar nicht richtig verstanden hat. Immer wieder fragte sie nach, wer das denn jetzt sei und was derjenige da jetzt mache. Ich merkte schnell, dass sie die Geschichte nicht wirklich verstand. Hier habe ich den Vergleich zu anderen Büchern herangezogen, die sie mir komplett in eigenen Worten nacherzählen kann und bei denen ganz klar wird, dass sie verstanden hat, um was es geht.

Wenn ich das Buch jetzt allerdings aus meiner Sicht bewerte, muss ich sagen, dass ich es wirklich niedlich finde. Ich finde es auch gar nicht schlimm, dass meine Tochter im Moment wohl noch etwas zu klein ist. Dann werde ich es einfach nächstes Jahr nochmal versuchen. Mir selbst gefallen die Geschichten nämlich wirklich gut. Kalle Körnchen und seine Freunde erleben ganz harmlose Abenteuer, die sich alle mit dem Thema "Schlaf beschäftigen". Also genau das richtige für eine letzte Geschichte vor dem Schlafengehen. Zudem gefallen mir die Illustrationen außerordentlich gut. Ich finde sie wunderschön und total liebevoll. Den kleinen Kalle würde ich gerne persönlich in den Arm nehmen und knuddeln, so süße finde ich die Zeichnungen. Ich freue mich schon darauf, wenn meine Tochter noch etwas älter ist und das Buch dann richtig zum Einsatz kommen wird. Vielleicht passiert dies auch schon schneller, als ich denke, denn vorgelesen haben wir es ja jetzt trotzdem schon und oft wird es leichter für die Kinder, wenn man etwas ein zweites Mal liest.

Fazit:
Ein Buch, für das meine fast dreijährige Tochter noch etwas zu jung ist, welches ich selbst aber total niedlich und wunderbar gezeichnet finde. Neben den Illustrationen gefallen mir die Geschichten selbst auch richtig gut, ich freue mich wenn diese richtig als Gute-Nacht-Geschichten zum Einsatz kommen. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).