Samstag, 29. September 2018

Rezension "Bitte nicht öffnen: bissig!"

Titel: Bitte nicht öffnen: bissig!
Autor: Charlotte Habersack
VerlagCarlsen
Seitenzahl: 240
ISBN: 978-3-646-92800-6
Einbindungsart: ebook / Hardcover
Preis: 6,99€ / 9,99 €
Alter: ab 8
Band: 1 / 3

(c) Carlsen
Zum Inhalt:
"Bitte nicht öffnen: bissig!" steht in großen Buchstaben auf dem Päckchen das Nemo bekommt. Das ist Nemo dann doch etwas zu heikel und er beschließt kurzerhand, das Päckchen an seine Nachbarin zu verschenken. Diese öffnet es und daraus kommt ein waschechter Yeti hervor. Zunächst nur eine kleine Plüschfigur, wird der Yeti immer größer. Gleichzeitig beginnt es in der Heimatstadt von Nemo heftig zu schneien - und das mitten im Juni. Schnell wird Nemo klar, dass das nur mit dem Yeti zusammenhängen kann. Er und seine Freunde versuchen alles um das Chaos zu beseitigen und haben dabei schnell die ganze Stadt gegen sich.

Meine Meinung:
Dies ist der erste Band er Kinderbuch-Reihe "Bitte nicht öffnen". Schon häufiger begegnete mir diese in den Buchhandlungen. Als meine Bücherei sie nun endlich ins Programm nam nutze ich die Gelegenheit und lieh mir gleich mal den ersten Band aus. Ich war schon sehr gespannt, was mich erwarten würde und muss sagen dass ich nicht enttäuscht wurde.

Obwohl es sich um ein Kinderbuch ab 8 handelt, habe ich mich stellenweise köstlich amüsiert. Allein das Nemos Heimatstadt Boring heißt und es Nemo total langweilig ist fand ich köstlich. Auch der kleine Yeti, der aus dem Paket kommt ist einfach nur wunderbar zu beobachten. Er kann leider nicht richtig sprechen und so schleichen sich immer wieder Fehler in seine Sätze ein. Dies machte mir total viel Spaß und ich bin mir sicher, dass auch Kinder viel Spaß an dem Buch haben werden. Die Zielgruppe passt genau zu der Geschichte, wobei ich denke, dass ein Kind dafür schon recht gut lesen können muss, da das Buch relativ viel Text hat. Unterbrochen wird dieser zwar immer wieder von kleinen Bildern, doch diese sind nicht besonders häufig.

Nemo und seine Freunde sind tolle Kinder. Sie sind mutig und suchen das Abenteuer und zudem möchten sie dem Yeti unbedingt helfen seinen Besitzer zu finden. Die Freundschaft die zwischen den drei Hauptpersonen be- und entsteht ist wunderbar zu beobachten. Hier können sich sicherlich viele Kinder wiederfinden. Das Mädchen, welches schnell zu ihrer Clique gehört, bedeutet Nemo sogar mehr als er zugeben möchte, die ersten kleinen Verliebtheiten sind zu bemerken.

Neben dem Witz und dem Charme, den die Geschichte besitzt ist sie auch durchaus spannend. Die Kinder müssen herausfinden, wem der Yeti gehört und diesen schnell an seinen Besitzer zurück geben, damit das Wetter aufhört verrückt zu spielen. Dies gestaltet sich sehr spannend und schwieriger als man zunächst annehmen könnte. 

Was hinter dem geheimnisvollen Päckchen steckt, erfährt man in diesem Band nicht. Da dies der erste einer gesamten Reihe ist, bei der jeder Band mit einem neuen geheimnisvollen Päckchen startet, ist das auch logisch dass das hier nicht aufgelöst wird. Ich muss zugeben, dass ich nun auch die anderen Bände lesen möchte, denn ich muss unbedingt wissen, wer die Päckchen verschickt und warum die Spielzeuge lebendig werden. 

Fazit:
Der humorvolle Auftakt einer Kinderbuchreihe hat mir richti gut gefallen. Ich habe mich köstlich amüsiert und bestens unterhalten gefühlt und lege das Buch allen Kindern ab 8 ans Herz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).