Sonntag, 11. November 2018

Rezension "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind - Das Originaldrehbuch"

Titel: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind - Das Originaldrehbuch
Autor: J.K. Rowling
VerlagCarlsen 
Seitenzahl: 304
ISBN:  978-3-551-55694-3
Einbindungsart: Hardcover / Taschenbuch
Preis: 19,99 € / 9,99 €
Alter: ab 14

(c) Carlsen
Meine Meinung:
Harry Potter geht immer und überall. Dieses Buch ist zwar nicht Harry Potter, jedoch eine Geschichte aus dem magischen Universum von J.K. Rowling. Und nachdem ich "Das verwunschene Kind" in der Drehbuchvariante gelesen habe und damit keine Probleme hatte, dachte ich mir, dass ich, bevor ich den Film schaue, auch hier mal das Drehbuch lese. Zudem brauchte ich das Buch auf jeden Fall für mein Regal :D

Das Drehbuch erzählt die Geschichte von Newt Scamander, der mit einem Koffer voller magischer Wesen durch die Zaubererwelt reist. Leider passiert ihm hierbei ein Missgeschick. Die magischen Wesen entkommen und Scamanderes Aufgabe ist es, diese wieder einzufangen, bevor sie Muggeln begegnen oder irgendwelchen Unsinn anstellen. 

Natürlich war ich sofort wieder drin und gefesselt von Rowlings magischem Universum. Allerdings muss ich sagen, dass mir hier die Drehbuchvariante deutlich schwerer zu lesen fiel, als noch bei "Das verwunschene Kind". Dies liegt vielleicht daran, dass ich die handelnden Personen bisher überhaupt nicht kannte und somit auch keine wirklichen Bilder im Kopf hatte. Auch die magischen Wesen waren mir eher fremd und so war die Drehbuchvariante hier doch sehr holprig zu lesen.

Ich muss zugeben, dass ich auch nicht wirklich alles verstanden habe. Denn wenn ein Buch als Drehbuch geschrieben ist, dann ist es doch sehr knapp und es fehlen einige Dinge um wirklich den Kontext zu verstehen. Da alles möglichst knapp beschrieben ist, fehlen die Möglichkeiten, alles genau zu beschreiben und so wirkt es doch recht nüchtern und hauruckartig. Da ich auch den Film nicht gesehen hatte, fiel es mir immer wieder schwer mich auf das Geschehen einzulassen.

Dafür gefällt mir das Buch von außen richtig gut. Die Optik ist wirklich toll und ein absoluter Hingucker. Allerdings denke ich, dass es durchaus sinnvoll sein wird, dass ich mir noch die illustriere Variante anschaffe, die erst vor kurzem erschienen ist. Denn gerade bei den vielen Tieren die hier vorkommen sind Bilder natürlich sehr sinnvoll. Allerdings muss man hierzu sagen, dass dieses Buch hier eben das Drehbuch zum Film ist, die illustriere Ausgabe ist das Lehrbuch, welches in Harry Potter selbst oft erwähnt wird und somit nicht wirklich miteinander vergleichbar. Allerdings denke ich, dass dies beides Bücher sind, die einander sehr gut ergänzen.

Fazit:
Ein Drehbuch mit dem ich zugegebernmaßen meine Schwierigkeiten hatte. Man merkt einfach, dass alles recht kurz und knapp gehalten ist. Dadurch fehlte mir oft der Kontext und ich konnte mir viele Dinge gar nicht so richtig vorstellen. Ich glaube es wird Zeit für den Film.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).