Samstag, 27. Oktober 2018

Rezension "College Princess - Bürgerlich verliebt"

Titel:College Princess - Bürgerlich verliebt
Autor: Annie Laine
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 324
ISBN: 978-3-646-60453-5
Einbindungsart: ebook
Preis: 3,99 €
Alter: ab 14
Band: 2 / 2 (unabhängig voneinander lesbar)

(c) Impress
Zum Inhalt:
Isabella ist alles andere als eine typische Prinzessin. Sie hält nicht viel von Regeln und Etikette und auch davon einen Adeligen zu heiraten ist sie alles andere als begeistert. Doch ihren Eltern ist es nun einfach zu bunt geworden. Sie stellen Isabella ein Ultimatum. Während ihrer drei Jahre währenden Collegezeit muss sie einen Adeligen kennenlernen und sich verloben. Tut sie das nicht, verliert sie ihren Titel und wird enterbt. Doch Isabella denkt gar nicht daran sich nach einem Bräutigam umzuschauen. Schon gar nicht, als sie schon zu Beginn ihres Studiums Tom kennenlernt. Dieser erobert ihr Herz im Sturm ist aber leider sehr bürgerlich. Dass das zu großen Problemen führt, ist abzusehen.

Meine Meinung:
Dies ist der zweite Band der Modern Princess - Reihe. Allerdings kann man diesen Band problemlos lesen ohne den Vorgänger zu kennen. Zwar kommt die Protagonistin aus diesem Teil auch im ersten Band als Nebenrolle vor, doch bekommt sie hier ihre eigene Geschichte.

Den ersten Band habe ich bereits auch gelesen. *Rezension* Ich muss zugeben, dass ich damals gar nicht wirklich begeistert war und deswegen skeptisch was dieser zweite Band bringen würde. Ich überlegte hin und her, ob ich ihn wirklich bei Netgalley anfordern sollte oder nicht, doch ich entschloss mich schließlich dazu. Und heute kann ich euch sagen, dieser zweite Band ist VIEL besser als der erste. Ich habe das lesen richtig genossen, was mir beim ersten Band noch komplett fehlte, bekam ich hier.

Die Geschichte war flüssig geschrieben, es gab so gut wie keine spanischen Passagen - nur als die Protagonistin aus dem ersten Teil kurz auftaucht, sie war spannend und spritzig. Und die Isabella gefiel mir so viel besser wie Sara. Sie war sympathisch, eckte gerne an, dadurch aber auch wahnsinnig authentisch und wirklich sympathisch. Auch Tom mochte ich auf den ersten Blick. Zusammen ergeben er und Isabella ein tolles Paar.

Was ich allerdings auch hier sagen muss, ist dass die Geschichte recht vorhersehbar ist. Es passiert eigentlich nichts, was ich so nicht auch erwartet hätte und so blieben Überraschungsmomente komplett aus. Hier könnte die Autorin noch ein bisschen dran arbeiten, denn irgendwie ist es schade, wenn eine Geschichte so vorhersehbar ist.

Ansonsten lässt sich die Geschichte wirklich gut lesen und deren Verlauf gefiel mir richtig gut. Isabella gehorcht zu keinem Zeitpunkt den Konventionen und geht ihren eigenen Weg, was mir wirklich gut gefallen hat. Auch das Ende beschließt die Geschichte zufrieden stellend und schön und so war ich fast traurig, als ich das Buch zu Ende gelesen habe. Die Steigerung von Band 1 zu 2 ist enorm und so freue ich mich, wenn ich mal wieder etwas von der Autorin zu lesen bekomme.

Fazit:
Eine enorme Steigerung von Band 1 zu diesem zweiten Band. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und bis auf seine Vorhersehbarkeit ist es toll. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).