Samstag, 27. Oktober 2018

Rezension "No return - Versteckte Liebe"

Titel: No return - Versteckte Liebe
Autor: Jennifer Wolf 
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 231
ISBN: 978-3-646-60327-9
Einbindungsart: ebook
Preis: 3,99 €
Alter: ab 14
Band: 2 / 4

!Achtung! Diese Rezension enthält Spoiler für alle, die den ersten Band nicht kennen!  

(c) Impress
Zum Inhalt:
Nachdem Drew Tony seine Liebe gestanden hat ist nichts mehr wie zuvor. Denn Tony hat ihm gegenüber behauptet, er würde nichts für ihn empfinden - um sich zu schützen und um die Band zu schützen. Nachdem ihre Tournee vorbei ist, zieht Tony sich bei seiner Tante zurück um alles zu verarbeiten und seine Gefühle für Drew zu vergessen. Doch dies ist leichter gesagt als getan, denn seine Gedanken kreisen ständig nur um Drew. Ihm geht es zunehmenden schlechter und plötzlich stellt er seine Entscheidung, mit der er sich gegen seine Gefühle gestellt hat in Frage.

Meine Meinung:
Dies ist nun der zweite Teil der No return - Reihe. Es scheint zunächst wohl wirklich so, dass es keinen Rückweg gibt. Keinen Rückweg für Tony zu seinem besten Freund Andrew. So dramatisch der letzte Band endete, so dramatisch und spannend geht dieser zweite Band weiter.

Tony ist am Boden zerstört und das bekommen wir Leser auch erstmal hautnah zu spüren. Drew geht es nicht anders und so ist schnell klar, dass sich etwas an der Situation ändern muss. Nachdem ich im ersten Band etwas traurig war, dass die beiden kein Paar wurden, so hoffte ich in diesem Band inständig darauf. Nach nur wenigen Seiten geht die Geschichte in die richtig Richtung, was aber schlussendlich zwischen den beiden passiert, werde ich hier mal offen lassen, denn ich möchte euch natürlich nicht spoilern.

Dieser zweite Band steht dem ersten in nichts nach. Auch hier versank ich nach wenigen Seiten in der Geschichte und sehnte mich immer danach weiterlesen zu können, wenn ich gerade mal keine Zeit hatte. Ich musste einfach wissen, ob die Liebesgeschichte endlich ein Happy End bekommen würde und wie es auch ansonsten mit der Band weitergehen würde. Tony und Andrew sind zwei Sympathieträger, denen ich beiden nur das beste gewünscht habe. Wolf hat hier Protagonisten geschaffen, die nahbar sind und denen man gerne in ihre Welt folgt.

Natürlich gibt es auch wieder eine Tour und auch das Tourleben beschreibt sie wieder so authentisch und genau, dass es eine echte Freude war, dem zu folgen. Ich roch förmlich den Schweiß der Jungs, hörte die Mädchen kreischen und deren Herzen höher schlagen und auch brechen. Einge Dinge waren vorhersehbar, andere wiederrum so gar nicht.

Abermals legt Wolf hier eine starke schriftstellerische Leistung vor, die mich dazu treibt unbedingt auch ihre ganzen anderen Werke lesen zu wollen. Wenn sie jedes ihrer Bücher so grandios umsetzt freue ich mich schon jetzt auf tolle Lesestunden. Ich bin echt traurig, dass dies der letzte Band der Reihe ist, der sich mit Tony und Drew beschäftigt. Die beiden Folgebände handeln dann von Shane, einem weiteren Bandmitglied.

Fazit:
Auch dieser zweite Band steht dem ersten in nichts nach. Ich hab es geliebt und wie den ersten Band auch, verschlungen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).