Samstag, 2. Juni 2018

Rezension "Prinzessin der Elfen 1 : Bedrohliche Liebe"

Titel: Prinzessin der Elfen 1 : Bedrohliche Liebe
Autor: Nicole Alfa
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60422-1
Seitenzahl: 419
Einbindungsart: ebook
Preis: 3,99 €
Alter: ab 14

(c) Impress
Zum Inhalt:
Lucy ist einfach nur ein normales Mädchen - scheinbar. Denn eines Tages werden sie und ihr Onkel und ihre Tante daheim angeriffen. Während Lucy von einem Unbekanten gerettet wird, bleiben ihre Tante und ihr Onkel zurück. Doch damit nicht genug. Lucy wird in das Reich der Elfen gebracht und erfährt, dass sie die verschollene Tochter des Elfenkönigs ist. Sie fällt aus allen Wolken und kann zunächst gar nicht glauben was ihr geschieht. Doch nach und nach wird sie aufgeklärt und auch der mysteriöse Daan macht ihr den Aufenthalt in der für sie so fremden Welt einfacher. Doch mysteriöse Morde, Anfeindungen und eine geheimnisvolle Vergangenheit bringen Lucy in große Gefahr.

Meine Meinung:
Ein weiteres Mal habe ich in letzter Zeit zu einem Fantasybuch gegriffen. Hier haben Elfen die Hauptrolle.

Der Einstieg in das Buch fiel mir recht leicht und ich kam schnell in die Geschichte rein. Zunächst erscheint alles recht normal, außer dass Lucy nicht auf eine normale Schule geht. Doch dann nimmt die Geschichte schnell an Fahrt auf und wird sehr actionreich. Kaum ist man in der Geschichte drin, schon befindet sich Lucy im Reich der Elfen. Die Welt dort gefiel mir sehr gut. Nicole Alfa beschreibt diese sehr gut und bildhaft, sodass nach und nach immer mehr Bilder vor meinem inneren Auge entstanden und ich mich nach einer Weile so fühlte, als wäre ich selbst schon dort gewesen.

Lucy mochte ich gerne. Sie war total authentisch und reagierte mit der nötigen Verwirrtheit, als sie plötzlich der für sie so fremden Welt landet. Etwas merkwürdig fand ich das Verhalten ihrer Eltern, die sie nach langer Abwesenheit gar nicht sehen wollten. Ihr Bruder blieb recht blass, doch wen ich ebenfalls sehr gerne mochte, waren ihre Tante und ihr Onkel, weswegen ich es echt schade finde, dass diese nur am Anfang auftauchen. Ich hoffe, in den weiteren Bänden bekommen diese nochmal einen Auftritt. Daan ist ziemlich geheimnisvoll, er scheint etwas zu verbergen, scheint Lucy aber auch ziemlich zu mögen. Und auch sie fühlt sich von ihm angezogen. Ich bin gespannt, wie sich diese Beziehung noch weiter entwickelt.

Die Geschichte wird im weiteren Verlauf immer spannender und packender. Es geschehen Dinge, die mich stellenweise den Atem haben anhalten lassen und mich ungemein fesselten. Bis jetzt ist mir nicht ganz klar, worauf das ganze hinauslaufen wird und so bin ich sehr gespannt, was in den weiteren Bänden geschehen wird. Denn obwohl dieser erste Band schon sehr spannend ist, so bietet er doch viel Potenzial für die Fortsetzungen.

Das Ende gefiel mir gut, auch wenn natürlich einige Fragen offen bleiben. Auf deren Beantwortung hoffe ich dann in der Fortsetzung.

Fazit:
Ein Buch, das mir gut gefallen hat. Eine fantasievolle bildhaft beschriebene Umgebung und tolle authentische Charaktere machen die Geschichte zu einem tollen Leseerlebnis.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).