Freitag, 27. September 2019

Rezension "Fips will keine Schildkröte mehr sein"

Titel: Fips will keine Schildkröte mehr sein
Autor: Simone Gruber / Jacqueline Kauer (Illustrationen)
Verlag: KaleaBook
Seitenzahl: 36
ISBN:978-3-906234-09-0
Einbindungsart: Hardcover
Preis: 11,99 €
Alter: ab 4 Jahren

(c) KaleaBooks
Zum Inhalt:
Fips ist eine Schildkröte, doch eigentlich ist sie total unzufrieden. Sie möchte gar keine Schildkröte mehr sein, denn die sind doch total langweilig. Und so beginnt sie mit anderen Tieren zu tauschen. Mal bekommt sie das Fell eines Hasen, dann die Federn eiens Papageis und das Fell eines Fuches. Doch plötzlich merkt sie, dass ihr Panzer gar nicht so schlecht war und sie ihn eigentlich gerne wieder zurück hätte, denn durch die ganze Tauscherei weiß sie plötzlich, wie toll es eigentlich ist, eine Schildkröte zu sein.

Meine Meinung:
Heute habe ich ein echt tolles Bilderbuch aus einem etwas kleineren Verlag für euch. Ich bin so froh, dass es den Weg zu mir gefunden hat, denn es gefällt mir und meiner Tochter tatsächlich sehr gut.

Zunächst einmal finde ich die optische Gestaltung wirklich sehr schön. Die Zeichnungen von Fips sind so süß und kindgerecht, dass wir das Buch total gerne angeschaut haben. Zudem gibt es am Ende des Buches einen Bastelbogen. Daraus kann das Kind dann, entweder alleine oder mit Hilfe von Mama oder Papa Fips ausschneiden. Doch nicht nur das, nein es sind auch noch alle möglichen Verkleidungen vorhanden, sodass das Kind eine Anziehpuppe in Form von Fips hat, die es nach Herzenslust verkleiden kann. Das Ausschneiden ist tatsächlich eine etwas filigranere Geschichte, sodass ich meiner Tochter bei den kleineren Teilen helfen musste, aber das ist ja nicht weiter tragisch.

Die Geschichte selbst ist ebenfalls wunderschön. Ich mag Bilderbücher mit schönen Botschaften sehr gerne und da ich selbst nicht unbedingt das größte Selbstbewusstsein habe und nicht besonders zufrieden mit mir selbst bin, so wünsche ich mir sehr, dass meine Kinder es mit sich selbst sein werden. Dass sie wissen wie toll und gut sie sind, mit all ihren Ecken und Kanten. Und genau dazu trägt dieses Buch bei.

Ich denke nämlich, dass viele mal das Gefühl oder den Wunsch haben, dass sie gerne jemand anderes wären. Genau wie Fips, die es satt hat eine langweilig Schildkröte zu sein. Sie merkt dann ja aber, dass es gar nicht so toll ist, jemand anderes zu sein und das sie selbst eigentlich gut ist, wie sie ist. Das Buch vermittelt dies auch mit dem letzten Satz, der lautet "Unsere Unterschiede machen uns besonders. Sei stolz auf dich!". Und genau das halte ich für eine der wichtigsten Botschaften, die man einem Kind vermitteln kann. Das Buch schafft dies durch seine Geschichte perfekt und so werde ich es meinen Kindern immer wieder gerne vorlesen.

Fazit:
Ein wunderbares Kinderbuch, das eine tolle Botschaft vermittelt. Sei du selbst und sei stolz darauf. Die liebevollen Zeichnungen sind toll anzuschauen und machen das Vorlesen zu einem echten Vergnüngen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).