Montag, 31. Dezember 2018

Rezension "Bei Bobo zu Haus"

Titel: Bei Bobo zu Haus
Autor: Markus Osterwalder
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 24 
Einbindungsart: Pixi
Preis: 0,99 €
Alter: ab 3


(c) Carlsen
Zum Inhalt und Meine Meinung:
Wer von euch kennt Bobo? Bobo gab es schon früher, als ich ein ganz kleines Kind war. Aus dieser Zeit besitze ich auch tatsächlich noch die Taschenbücher. Und was soll ich sagen? Meine Tochter liebt Bobo über alles. Bobo ist so ein bisschen wie Conni, nur vielleicht nicht ganz so schlau. Er macht nämlich auch alles, was kleine Kinder in dem Alter beschäftigt. Er geht in den Zoo, in den Kindergarten, einkaufen, feiert Geburtstag, bekommt ein Geschwisterchen oder tut sich weh.


In diesem Band ist Bobo aber einfach nur Zu Haus. Man lernt also seine Umgebung kennen und sieht wie Bobo wohnt und was er da jeden Tag mit Mama und Papa macht.


Was sehr typisch für die Bobobücher ist, ist der wenige Text. Jede Seite besteht eigentlich nur aus einer Zeile Text. Alles ist sehr minimalistisch und extrem einfach gehalten. Deswegen werden die Geschichten auch schon ab zwei Jahren empfohlen, was ich absolut unterschreiben kann.

Bobo gibt es inzwischen auch in einer Neuauflage und ich muss sagen, dass mir die neuen Bücher leider viel besser gefallen als die alten. Denn das was mich an den alten Büchern immer gestört hat seit ich kein Kind mehr bin und was auch die meisten Erwachsenen stört, sind die nicht besonders schönen Bilder, vor allem die Farbauswahl. Die neuen Bücher sind richtig schön bunt, die ganz alten nur orange und blau. Das Pixibuch ist zwar auch recht bunt, aber die Bilder sind trotzdem nicht so richtig schön gezeichnet. Das wurde bei den neuen Büchern viel besser gemacht.

Trotzdem gefällt auch meiner dreijährigen Tochter Bobo immer noch sehr gut. Sie kann sich glaube ich einfach ein stückweit mit ihm identifizieren und findet es gut, dass er so alltägliche Sachen macht, die sie eben auch kennt. Zum Vorlesen gibt es wie schon erwähnt, recht wenig Text, sodass die Bücher inzwischen fast eher für sie zum Alleine Anschauen geeignet sind.

Fazit:
Ein Pixibuch aus der Boboreihe. Sehr wenig Text, sehr einfach gehalten und daher fast für Kinder ab zwei eine Leseempfehlung. Meine Tochter liebt Bobo!


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).