Sonntag, 30. Dezember 2018

Rezension "Das Sandmännchen und der Drache"

Titel: Das Sandmännchen und der Drache
Autor: Hanna Sörensen
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 25 
Einbindungsart: Pixi
Preis: 0,99 €
Alter: ab 3


(c) Carlsen

Zum Inhalt & Meine Meinung:
Und schon wieder habe ich eine Rezension eines Klassikers für euch. Heute vom Sandmännchen, welches wohl jedes Kind kennt. Ich muss zugeben, dass ich es bisher nur aus der TV-Sendung kannte und dort auch immer recht anstrengend fand.

Das Pixi-Buch ist jedoch wirklich richtig süß. Es erzählt von einem kleinen Drachen, der sich verirrt hat und den Weg nach Hause nicht mehr findet. Als er durch die Gegend irrt, schnappt er sich die Schuhe vom gestiefelten Kater, einen Schokoladenkuchen und das Kuschelkissen von Frau Holle, ohne zu wissen, dass er damit einige Leute gegen sich aufbringt. Die drei bestohlenen verdächtigen jedoch die drei Räuber, welche aber ihre Unschuld beteuern. Und so stößt das Sandmännchen auf den kleinen Drachen und die verschwundenen Sachen. Die Dinge wandern zurück zu ihren Besitzern und das Sandmännchen hilft dem kleinen Drachen nach Hause.

Auch dieses Pixi-Buch gefällt meiner Tochter – und mir – richtig gut. Ich finde die Zeichnungen, vor allem den kleinen Drachen – richtig süß und kindgerecht. Zudem mag ich die Erzählung, auch wenn sie durch die drei Räuber kurzzeitig etwas gruselig wird. Doch der kleine Drache ist so niedlich und harmlos, dass man ihn einfach gerne haben muss. Und auch die drei Räuber kommen gut in der Geschichte weg, sodass kein Kind Angst vor ihnen haben muss.

Was mir ebenfalls gut gefallen hat, ist dass es nicht die klassische Sandmännchen-Geschichte ist. Die Geschichte spielt also nicht abends oder nachts und es geht nicht ums Schlafengehen oder müde sein. Erst ganz zum Ende wird kurz erwähnt, dass es Abend ist und das Sandmännchen sich nun auf seinen Weg machen muss. Dies passiert aber wirklich erst auf der allerletzten Seite, sodass man davor genug Zeit hat, das Sandmännchen bei seinem Abenteuer zu begleiten.

Der Schreibstil ist super zum Vorlesen geeignet, der Text stellenweise recht umfangreich, was eventuell dazu führen könnte, dass kleine Kinder nicht mehr wirklich aufpassen. Doch hat man auch auf den Bildern genug zu schauen, weswegen man den Text auch gut kürzen oder weglassen kann.

Fazit:
Ein schönes Pixibuch, welches mir gut gefällt. Der niedliche Drache hat es mir echt angetan und ich bin ein kleines bisschen verliebt. Die wunderbaren Bilder und die harmlose Erzählungen machen dieses Pixibuch wieder absolut rund für mich.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).