Freitag, 28. Dezember 2018

Rezension "Wimmelspaß mit Jakob und Conni"

Titel: Wimmelspaß mit Jakob und Conni
Autor: Peter Friedlc
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 24
ISBN: 978-3-551-04671-0
Einbindungsart: Broschiert
Preis: 1,99 €
Alter: ab 3

(c) Carlsen
Meine Meinung:
Um Conni kommt man in der heutigen Zeit nicht herum. Zumindest nicht als Mama. Und auch meine Tochter mag Conni. Und da ich Wimmelbücher eigentlich immer toll finde, weil es viel zu entdecken gibt, kann es ja eigentlichte keine perfektere Kombination als Conni und Wimmelbuch.

Dass das Buch ab 3 ist finde ich eigentlich etwas hoch gegriffen. Ich habe das Buch auch schon mit meiner Tochter angeschaut, als sie erst zwei Jahre alt war. Bilder gucken geht immer und gerade Wimmelbilder bieten so viel Potenial zum Entdecken. Auf jeder Seite wird das Kind zudem aufgefordert Conni und Jakob zu suchen, die sich irgendwo auf der Seite gut versteckt haben. Meine Tochter, die inzwischen fast 3 ist, findet das Buch leider schon nicht mehr so anspruchsvoll und kann mir auf jeder Seite sofort zeigen wo Conni und Jakob sind. 

In diesem Buch fährt Conni mit ihrer Familie gemeinsam in den Urlaub. Auf jeder Doppelseite begleiten wir Conni auf einer anderen Station ihres Urlaubs. Zunächst einmal beginnt das Buch mit der Fahrt in den Urlaub, geht weiter mit einem Zeltplatz, einem Schwimmbadbesuch, einem Piratentheater, einem Zoobesuch, der letzten Urlaubsnacht und endet mit der Rückfahrt. Auf jedem Bild gibt es verschiedenste Dinge zu entdecken, die zur jeweiligen Thematik passen.

Schön finde ich auch die Größe des Buches. Es ist klein und handlich und passt deshalb passend zum Thema Urlaub in jedes Handgepäck. Kleine Kinder können es zudem problemlos halten, da es nicht schwer ist und so auch perfekt zum alleine Anschauen geeignet ist.

Das Buch endet mit zwei Aufgaben für die Kinder, welche zugegebenermaßen dann eher für dreijährige geeignet ist, denn die sind nicht ganz einfach. Zum einen gibt es ein Suchbild. Mann muss zwei Bilder miteinander vergleichen und darauf drei Fehler finden, was gar nicht so einfach ist. Als letztes gibt es die Aufgabe Bildausschnitte anzuschauen und herauszufinden auf welcher Buchseite sie zu finden sind.

Fazit:
Das Buch ist rundum gelungen und gefällt mir total gut. Es wird uns bestimmt noch auf die ein oder andere Autofahrt begleiten. Die verschiedenen Bilder bieten viel Raum um etwas zu entdecken und sich rund um jedes Bild eine Geschichte auszudenken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).