Dienstag, 25. Dezember 2018

Rezension "Die Märchen von Beedle dem Barden"

Titel: Die Märchen von Beedle dem Barden
Autor: J.K. Rowling
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 128
ISBN:  978-3-551-55695-0
Einbindungsart: Hardcover / Taschenbuch / illustrierte Schmuckausgabe
Preis: 12,99 € / 6,99 € / 30,00 €
Alter: ab 10

(c) Carlsen
Zum Inhalt & Meine Meinung:
Wer Harry Potter kennt, der kennt auch die Märchen von Beedle dem Barden, zumindest vom Namen her. Für alle, die Harry Potter nicht kennen, hier eine kurze Erklärung.
„Die Märchen von Beedle dem Barden“ ist ein Märchenbuch, welches in Harry Potter immer wieder vorkommt. Häufig nur am Rande erwähnt, bekommt es in den letzten Teilen eine recht tragende Rolle und ist von großer Bedeutung für das Geschehen in der Welt von Harry Potter.

Und so beschloss ich, endlich auch mal selbst in diesem Buch nachzulesen, was in den Romanen nur erwähnt wird. „Die Märchen von Beedle dem Barden“ umfassen einige kurze Märchen und werden in der Zaubererwelt regelmäßig den Kindern vorgelesen – ähnlich wie bei uns die Märchen der Gebrüder Grimm. Vor allem eines dieser Märchen, das der „Heiligtümer des Todes“, findet im gleichnamigen Buch häufige Erwähnung.

Allerdings umfasst diese kleine Sammlung noch einige weitere Märchen, auf die ich sehr neugierig war und die mich bestens unterhalten haben. Ich hatte wirklich Spaß mit diesem Buch, auch wenn es nicht wirklich umfangreich und doch sehr klein und somit an einem Abend ausgelesen ist. Die Märchen regen zum Nachdenken an, sie transportieren ganz oft eine wichtige Botschaft. Dabei vergessen sie jedoch nie unterhaltsam zu sein, weswegen ich nicht nur einmal beim Lesen schmunzeln musste.

Der Schreibstil ist, wie von Rowling schon gewohnt, sehr flüssig zu lesen und unheimlich unterhaltend. Es ist kaum vorstellbar, dass Rowling so lange brauchte um zu merken, dass sie eine Schriftstellerin ist. Denn wenn jemand schreiben kann, dann sie. „Die Märchen von Beedle dem Barden“ fügen sich perfekt in ihre so logisch durchdachte Welt ein, was mich einfach nur staunen und kaum glauben lässt, dass diese Geschichten nur einem Kopf entsprungen sind.

Gerne hätte ich noch weitere Märchen gelesen, denn die fünf Stück, die das Buch glaube ich enthält (ich habe es gerade nicht zur Hand) sind so schnell durchgelesen und so musste ich viel zu schnell das magische Universum von Harry Potter wieder verlassen. Einmal mehr merkte ich, dass an diese Buchreihe, an dieses Universum, wohl so schnell niemand herankommen wird.

Fazit:
Ein wunderbarer Begleitband zur Harry-Potter-Reihe, der sich natürlich auch ohne Kenntnis eben jener lesen lässt. Ich wurde von diesem kleinen Schmuckstück bestens unterhalten.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).