Samstag, 29. Dezember 2018

Rezension "Und dann? Meine Weihnachtsgeschichten mit Überraschungen"

Titel: Und dann? Meine Weihnachtsgeschichten mit Überraschungen
Autor: Manfred Mai 
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 28
ISBN: 978-3551168849
Einbindungsart: Hardcover
Preis: 12,00 €
Alter: ab 2


Zum Inhalt & Meine Meinung: (Cover folgt)
Dies ist bereits das dritte Buch aus der Reihe „Und dann“, welches wir besitzen. Ich finde die Idee der Reihe eigentlich ganz witzig, auch wenn ich nicht das Gefühl habe, das meine dreijährige Tochter diese begriffen hat. Empfohlen wird das Buch ab 30 Monaten, sodass sie eigentlich perfekt in die Zielgruppe fällt.

Dieses Buch besteht aus dreizehn recht kurzen Weihnachtsgeschichten. Jede dieser Geschichten hat zwei variable Enden. So gibt es auf der rechten Seite zwei Klappen und die Kinder können selbst entscheiden, was „Und dann“ passiert. Allerdings ist das meiner Tochter noch nicht so ganz klar und so muss ich immer beide Klappen vorlesen, was aber auch völlig in Ordnung ist.

Alle Geschichten in diesem Buch haben keinen Zusammenhang und stehen für sich allein. Da gibt es Erzählungen über den Adventskalender, über den kranken Weihnachtsmann, über den Nikolas oder den Weihnachtsbaumkauf. Da gibt es Geschichten mit Menschen, aber auch welche mit Tieren. Die Mischung finde ich sehr gelungen, denn so greift das Buch jedes kleinere Thema, das es in der Weihnachtszeit gibt auf und strickt eine Geschichte darum.

Alle Texte sind von Manfred Mai, den ich schon von vielen anderen Kinderbüchern als Autoren kenne. Man merkt, dass er es gewohnt ist für Kinder zu schreiben, denn die Geschichten sind präzise und auf den Punkt erzählt und sparen sich unnötigen Schnickschnack. Auch die Bilder von Maria Wissmann gefallen mir sehr gut. Und besonders in diesem Buch muss die Illustratorin eine gesonderte Erwähnung finden, denn die Geschichten bestehen zum Großteil aus einem großen Bild und recht wenig Text und so macht es viel aus, wie schön die Bücher sind.

Die harten Seiten braucht man bei einer Dreijährigen jetzt nicht mehr unbedingt, allerdings ist das Buch so deutlich weniger anfällig und gerade mit den vielen Klappen im Buch, hat es so auf jeden Fall eine längere Lebensdauer bei den recht grob motorisch veranlagten kleinen Kindern.

Fazit:
Ein weiteres wunderbares Weihnachtsbuch in unserer Sammlung, bei dem die Kinder zwischen zwei Klappen wählen können und die Geschichten so immer wieder ein anderes schönes Ende haben.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).