Dienstag, 25. Dezember 2018

Rezension "Die Schule der magischen Tiere - Wo ist Mr. M?"

Titel: Die Schule der magischen Tiere - Wo ist Mr. M?
Autor: Margit Auer
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 224
ISBN:  978-3-646-92778-8
Einbindungsart: Hardcover / ebook
Preis: 12,00 € / 6,99 €
Alter: ab 8
Band: 7 von10

(c) Carlsen

Inhalt & Meine Meinung:
Und weiter geht es mit der „Schule der magischen Tiere“. Einer Buchreihe, die von einer Schulklasse erzählt, in der die Kinder magische sprechende Tiere bekommen, die zu ihren besten Freunden werden.


Die Tiere bekommen die Kinder normalerweise von Mr. Mortimer Morrison, der Inhaber der magischen Zoohandlung ist. Er sammelt die magischen Tiere auf der ganzen Welt ein und informiert die Kinder dann, sobald sie an der Reihe sind um ein magisches Tier zu bekommen. Danach kommt er dann in die Schule und übergibt die Tiere persönlich an ihre neuen Besitzer. Doch dieses Mal ist alles anders, denn Mr. Morrison ist ganz plötzlich verschwunden. Eigentlich wurd er in der Schule für eine Übergabe erwartet, doch er taucht einfach nicht auf.


Die Kinder beginnen sich Sorgen zu machen und vor allem die neuen Besitzer der magischen Tiere sind enttäuscht. Als dann auch noch ihre Lehrerin Miss Cornfield verschwindet ist es mit der Ruhe komplett vorbei. Die Kinder hecken einen Plan aus um die beiden zurück zu holen.


Dieser Band ist deutlich spannender als seine Vorgänger. Wo diese mich noch sehr gut unterhalten haben, so punktet Band 7 vor allem mit Spannung und der Sorge um die beiden Verschwundenen. Natürlich geht alles am Ende recht glimpflich aus, doch zwischendrin ist es wirklich recht spannend. Natürlich habe ich mich, ebenso wie die Kinder, gefragt, was aus Mr. Morrison geworden ist und irgendwie war klar, dass da mehr dahintersteckt. Der Spannungsbogen geht immer weiter, bis die ganze Sache endlich aufgelöst wird und auch ich sehr erleichtert war.


Natürlich gibt es hier, wie in den anderen Bänden auch, viele Wiederholungen. Es wird erzählt, wer schon alles ein magisches Tier hat und welches und wie das ganze Prozedere abläuft. Das ist für mich als Erwachsene stellenweise immer recht anstrengend, vor allem, da ich einige der Bände nacheinander gelesen habe und somit noch genau auf dem Schirm hatte, was bisher passiert ist. Für Kinder, oder aber auch Leser, die quer einsteigen oder bei denen der letzte Band schon länger her ist, sind diese Informationen aber natürlich recht wichtig und auch interessant.


Trotzdem mag ich diese Buchreihe echt gerne. Ich finde sie kreativ, kindgerecht und häufig auch sehr amüsant zu lesen. Jeder Band punktet aufs Neue mit kreativen Ideen, so auch dieser siebte. Ich bin gespannt, was die Autorin sich für die nächsten Bände überlegt hat, bin aber sehr sicher, dass sie auch da wieder sehr kreative Ideen haben wird.


Fazit:
Der siebte Band aus der Reihe „Die Schule der magischen Tiere“ punktet mit viel Spannung, denn Mr. Morrison verschwindet spurlos und die Kinder machen sich auf die Suche nach ihm. Natürlich punktet das Buch auch wieder mit Kreativität, Humor und tollen Charakteren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).