Samstag, 29. Dezember 2018

Rezension "Max feiert Weihnachten"

Titel: Max feiert Weihnachten
Autor: Christian Thielmann / Sabine Kraushaar
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 25
ISBN: 978-3-551-51970-2
Einbindungsart: Hardcover
Preis: 7,99 €
Alter: ab 3
Zum Inhalt: (Coverfoto folgt)
Max ist der kleine Bruder von Felix. Er freut sich schon wahnsinnig auf Weihnachten und kann es gar nicht mehr abwarten bis es soweit ist. Doch erstmal gibt es einen Adventskalender und es müssen noch fast vier Wochen bis Weihnachten vergehen. Max überlegt wie er die Zeit am besten rumbringen kann und findet dabei Unterstützung durch seine Freundin Pauline, seinen Bruder Felix und sein Kaninchen Zorro.

Meine Meinung:
Von Max haben wir schon ein Pixibuch, in dem man erfährt, wie Max zu seinem Kaninchen Zoro und dieses zu seinem Namen kommt. Dieses Weihnachtsbuch spielt chronologisch also um einiges später. Zudem ist es kein Pixibuch, sondern eines mit hartem Einband, deutlich größer und deutlich mehr Umfang.

Max ist sicherlich auch ein stückweit als Pendant zu Conni gedacht, doch trotzdem ist die Geschichte gut für Mädchen geeignet. Mir hat sie auch wirklich gut gefallen. Max ist ein niedlicher kleiner Junge, der sehr sympathisch und kindgerecht gestaltet ist. Das Buch bereitet Kinder perfekt auf Weihnachten vor und nimmt ihre Sorge, der langen Warterei perfekt auf. Denn welches Kind ist im Laufe des Dezembers nicht hibbelig und kann Weihnachten kaum erwarten. So ergeht es auch Max und seinem Bruder Felix. Während sie auf Weihnachten warten bekommen sie einen Adventskalender, basteln, backen und holen sich einen Weihnachtsbaum, der natürlich anschließend geschmückt wird. Zum krönenden Abschluss gibt es ein Weihnachtsessen und eine Bescherung.

Ich mag die Bilder in diesem Buch sehr gerne. Sie sind so wunderbar weich und freundlich gezeichnet und dabei aber nie überladen. Die einzelnen Personen haben total freundliche Gesichter und wecken Vertrauen. Auch die Menge des Textes ist gut, denn meine Tochter hat mich beim Vorlesen nicht ein einziges Mal unterbrochen und das ist immer so ein Zeichen, dass die Menge nicht zu viel ist und sie alles versteht.

Vorne auf dem Buch gibt es noch eine kleine Packung Sternensticker, die meine Tochter sicherlich demnächst noch zum Basteln verwenden wird. Mich wundert es ehrlich gesagt, dass sich diese noch auf dem Buch befinden, denn normalerweise ist sowas schneller ab, als ich gucken kann 😉

Fazit:
Ein wunderbares Weihnachtsbuch in dem wir Max und seine Familie dabei begleiten, wie sie Weihnachten feiern und was sie alles in der Vorweihnachtszeit erleben. Vor allem die Bilder gefallen mir hier richtig gut.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).