Dienstag, 25. Dezember 2018

Rezension "Wem kann Cara trauen?"

Titel: Wem kann Cara trauen?
Autor: Annika Harper
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 320
ISBN:  978-3-551-65282-9
Einbindungsart: ebook / Hardcover
Preis: 7,99 € / 11,99 €
Alter: ab 11
(c) Carlsen
!Achtung! Diese Rezension enthält Spoiler für alle, die den ersten Band nicht kennen!

Zum Inhalt:
Cara darf wieder aufs Cornwall College. Und das obwohl das junge Mädchen im ersten Band nur knapp einer Entführung entkommen ist. Einer Entführung, von der keiner wissen darf und von der vor allem keiner wissen darf, wieso es fast dazu gekommen ist. Doch einer ihrer Klassenkameraden war bei der Fast-Entführung dabei und hat diese sogar verhindert. Wird Moritz seinen Mund halten? Und wird Caras Geheimnis wirklich gewahrt. Noch immer weiß Cara nicht, wem sie wirklich trauen kann, dabei würde sie so gerne offen erzählen, wer sie eigentlich ist.

Meine Meinung:
Dies ist nun der zweite Band des Cornwall College. Und was soll ich sagen? Er steht dem ersten Band in absolut gar nichts nach. Genauso toll erzählt, genauso spannend und kreativ, wie Band eins aufhörte, so geht dieser zweite Band weiter. Ich habe mich wieder bestens unterhalten gefühlt und bin extrem traurig, dass der dritte Band wohl erst nächstes Jahr im Sommer auf den Markt kommen wird.
Zugegeben, Caras Geheimnis im ersten Band hat mich jetzt nicht unbedingt geflasht und auch in diesem Band gibt es wieder Geheimnisse, die auf den ersten Blick sehr spannend wirken, bei ihrer Auflösung aber dann gar nicht mehr sooo spannend sind. Allerdings finde ich das sogar gut, wenn man bedenkt, dass die Zielgruppe für diese Reihe Kinder ab 10 sind. Da muss man durchaus vorsichtig sein, was die Spannung angeht und die Kinder nicht mit zu viel überfordern.

Ich finde, die Autorin trifft mit ihrer Art zu erzählen, genau den richtigen Ton für das angegebene Alter und auch die Liebesgeschichte, auf die ich so gewartet habe, passt da genau rein. Denn eigentlich passiert außer Händchenhalten nicht viel und man kann als Leser lange nur erahnen, dass sich da zwei ganz besonders mögen.

Die Umgebung des Corwall College, ist wie im ersten Band schon, einfach nur toll und wunderbar beschrieben. Vom Internatsleben bekommt man etwas weniger mit, als im ersten Band, denn Cara und ihre Freunde verbringen einen Großteil des Buches auf einem Ausflug in London. Dort erleben sie einige spannende Dinge und ich muss zugeben, dass ich mir bei einer Person auch nie sicher war, auf welcher Seite sie steht. Da hat die Autorin doch durchaus einige Kniffe eingebaut, die einen mal das eine und dann wieder das andere glauben lassen. Man muss ihr echt lassen, dass sie toll schreiben kann.

Auch dieser Band endet nicht unbedingt mit einem klassischen Cliffhanger, doch bin ich so so gespannt, was Band drei zu bieten hat. Irgendwann wird Cara doch auffliegen, das kann gar nicht anders sein. Oder sie vertraut sich jemandem an. Und was dann passiert wird wirklich interessant. Auch ihre Großmutter scheint das ein oder andere Geheimnis vor ihr zu haben und da bin ich sehr gespannt, ob meine Vermutungen hierzu zutreffen. Und auch der Tod ihrer Eltern erscheint mir doch sehr rätselhaft, mal sehen, ob es dazu noch irgendwelche Infos geben wird. Ihr seht also, das Potenial für weitere Bände ist riesig und ich hoffe, dass wir noch oft etwas aus dem Cornwall College zu lese bekommen.

Fazit:
Ein gelungener zweiter Band, der seinem Vorgänger in nichts nachsteht und mir ebenso viel Freude gemacht hat, wie dieser.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).