Samstag, 29. Dezember 2018

Rezension "Conni - Ein Tag in der Schule"


Titel: Conni - Ein Tag in der Schule
Autor: Liane Schneider

Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 14
ISBN: 978-3-551-16854-2
Einbindungsart: Hardcover
Preis: 12,99 €
Alter: ab 5
 
 
(c) Carlsen
Zum Inhalt & Meine Meinung:
„Hier kommt Conni, meine Freundin Conni. Mit ihr ist jeden Tag etwas los…“. Sooo ich hoffe, ihr habt nun alle den gleichen Ohrwurm wie ich :D Ich habe gerade beim Schreiben dieser Rezension die ganze Zeit das Lied der TV-Serie im Ohr. Zudem läuft die CD dazu in unserem Auto rauf und runter, sodass ich dem gar nicht entgehen kann.

Ihr seht schon, um Conni kommen wir nicht drum rum und so ist es auch nicht verwunderlich, dass wir die Conni-Bücher haben, in denen es um die Schule geht. Denn ja, es gibt gleich mehrere davon. Heute stelle ich euch eines vor, dass aus der Reihe mit den vielen Klappen ist. Das Buch hat harte Seiten und ein recht ungewöhnliches Format. Es ist fast quadratisch und relativ groß, was ich aber eigentlich ganz cool finde, denn so sind die Seiten sehr übersichtlich und man kann trotz vieler kleiner Details alles erkennen.

In diesem Buch kommt Conni auch nicht erst in die Schule, nein sie ist schon da. Und so begleiten die Kinder Conni bei einem Schulalltag. Auf dem Weg in die Schule, erfährt man, was sie alles mitnehmen muss und mit wem sie zur Schule geht. In der Schule angekommen erfährt man wissenswertes über die Schulstunden und bekommt mit wie die erste Stunde beginnt. In dieser landet man dann auch direkt und lernt den Klassenraum von Conni und die Lehrerin kennen. Natürlich gibt es auch eine Pause, die unter anderem auf dem Schulhof stattfindet. Zudem lernen die Kinder die unterschiedlichen Unterrichtsfächer kennen, was in der Mittagspause und dem Nachmittagsunterricht passiert. Am Ende erfährt man noch, wie Conni in die Schule gekommen ist, was man in der Schule für Sonderaktionen macht und man begleitet Conni auf ihrem Nachhauseweg.

Ich mag diese Reihe von Conni wirklich sehr gerne. Denn diese Bücher sind unglaublich umfangreich. Und auch wenn meine dreijährige Tochter eigentlich noch zu alt für das Thema Schule ist, so mag sie das Buch trotzdem gerne, denn auch sie kann dort unglaublich viel entdecken. Als Eltern kann man anhand der verschiedenen Aufmachungen der Texte entscheiden was man vorliest. Ob man nur den erzählenden Teil vorliest, was ich im Moment mache oder ob man auch die wissenswerten Dinge vorliest, die ich im Moment noch weglasse, da sie für meine kleine Tochter einfach noch zu schwierig sind.

Die vielen Klappen bieten sehr viel zu gucken. Auch ohne diese wäre das Buch schon sehr bunt und würde viel Anschauungsmaterial bieten. Doch mit den Klappen können die Kinder auch noch aktiv mitschauen, was meine Dreijährige Tochter ebenfalls unglaublich gerne tut. Auch mir gefallen die Klappen gut und ich bin sehr gespannt, was man alles dahinter entdecken kann. Zudem sind sie recht stabil und reißen nicht so schnell ab, was ich ebenfalls sehr gut finde.

Fazit:
Ein weiteres Connibuch, das richtig schön ist. Ich liebe das Format und die Aufmachung des Buches und auch meine kleine Tochter hat viel Spaß daran, obwohl Schule noch gar kein Thema für sie ist.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).