Freitag, 21. Dezember 2018

Rezension "Lurchis Abenteuer - Lurchi und die Feuerwehr"

Titel: Lurchi und die Feuerwehr
Autor: Erwin Kühlewein
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 24
ISBN: 9783551046130
Einbindungsart: broschiert
Preis: 0,99 €
Alter: ab 3

(c) Carlsen
Inhalt & Meine Meinung:
Heute Abend habe ich meiner Tochter dieses Pixi als Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen. Lurchi war mir schon immer ein Begriff, es ist jedoch recht lange her, dass ich ein Buch von ihm in der Hand hatte.

Und so hatte ich leider auch total vergessen, wie schlecht die Lurchi-Bücher sind. Für alle die es noch nicht kennen sei hier eine Frage gestellt. Kennt ihr die Schuhmarke Salamander? Denn genau für diese Marke sind die Lurchi-Geschichten absolute Werbung, was ich total doof finde. Lurchi trägt nämlich Salamander-Schuhe und mit diesen kann er einfach alles. Immer wieder wird so ganz nebenbei recht plump erwähnt, was er alles dank seiner Schuhe kann. Das fand ich echt ziemlich strörend.

Zudem muss ich sagen, dass meine dreijährige Tochter das Buch nicht wirklich verstanden hat und es ihr auch nicht wirklich gefallen hat. Die Geschichte, bzw. dieses Pixi-Buch besteht sogar aus zwei Abenteuern von Lurchi wird in Reimform erzählt. Das wusste ich vor dem Lesen nicht, sonst hätte ich es ihr auch gar nicht vorgelesen. Denn sie mochte die Reimform noch nie. Auch die Menge des Textes ist sehr hoch und die Sprache recht gewöhnungsbedürftig, da sie ziemlich altmodisch ist. Und so fragte meine Tochter während dem Lesen immer wieder nach, was die Tiere denn auf den Bildern machen und warum es da jetzt brennt. Ich merkte recht schnell, dass sie zwar einen Teil des Textes aufgenommen hatte, aber nicht wirklich viel.

Ich bin richtig enttäuscht, denn auch die Bilder sind nicht so das gelbe vom Ei. Sie sind für meinen Geschmack zu überladen und somit auch nicht wirklich kindgerecht. Schade, echt.

Fazit:
Ein Pixibuch welches für mich leider ein totaler Flopp ist. Zu viel Text in nicht kindgerechter Sprache, Schleichwerbung für Salamander und Bilder die total überladen sind, haben das Buch für meine Tochter leider zu keinem schönen Erlebnis gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).