Donnerstag, 20. Dezember 2018

Rezension "Harry Potter und der Stein der Weisen" - Illustrierte Ausgabe

Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen - illustrierte Ausgabe
Autor: J.K. Rowling / Jim Kay
Verlag: Carlsen 
Seitenzahl: 256
ISBN: 978-3-551-58380-2
Einbindungsart: Hardcover
Preis: 26,99 €
Alter: ab 10
(c) Carlsen

Zum Inhalt:
An seinem elften Geburtstag erfährt Harry Potter, dass er etwas ganz besonders ist. Harry ist ein Zauberer und nicht nur irgendeiner. Nein, Harry hat als Baby einen tödlichen Fluch des schlimmsten Magiers aller Zeiten überlebt und ist somit zum Held geworden. Doch davon weiß der Junge gar nichts, denn er ist unter Menschen groß geworden, die alles, was nur im Entferntesten mit Magie zu tun hatte von ihm ferngehalten haben. Als Harry nun erfährt, wer er eigentlich ist und dass er bald auf Hogwarts, die Schule für Hexerei und Zauberei gehen wird, fällt er aus allen Wolken. Und da weiß er noch nicht mal, dass ihm erneut ein Kampf gegen den dunklen Lord bevorstehen wird.

Meine Meinung:
„Harry Potter und der Stein der Weisen“ habe ich jetzt schon einige Male gelesen und auch als Film gesehen. Zuerst als ca. 11 – jährige, zuletzt jetzt als fast 30-jährige. Keines meiner Bücher hat mich so lange und so oft begleitet wie dieses und so war es klar, dass ich auch unbedingt die illustrierte Ausgabe von Jim Kay haben musste.

Leider stand diese viel zu lange in meinem Regal herum, denn als ich endlich die Zeit fand, danach zu greifen war ich einfach nur hin und weg. Die Bilder, mit denen Jim Kay Hogwarts, Harry und seine Freunde und die komplette Zaubererwelt lebendig werden lässt, werden lange ihresgleichen suchen. Sie sind wirklich wunderbar und ich freute mich immer besonders, wenn mir eine komplette Doppelseite bunt entgegen schien.

Das Format des Buches ist schon deutlich größer, als die normalen Hardcover und ich muss zugeben, dass mir dies beim Lesen etwas Probleme bereitete und ich immer wieder ein Kissen unterlegen musste. Denn aufgrund dieser Größe ist es einfach recht unhandlich und schwer und kippte mir immer wieder nach hinten. Als leichte Lektüre im Bett, ist es somit also nicht geeignet.
Doch die Bilder von Jim Kay machten alles wett. Nicht jede Seite ist bunt. Es gibt manche, die haben nur kleine Zeichnungen am Rand, andere haben gar keine Bilder, wiederrum andere sind komplett bunt und ohne Text. Ich muss zugeben, dass obwohl mich die Bilder grundsätzlich überzeugt haben, es zwischendurch trotzdem immer mal wieder welche gab, die ich nicht so schön fand, aber das ist ja – wie alles im Leben – absolute Geschmackssache und trotz allem kann ich sagen, dass Jim Kay einfach nur einen Hammerjob gemacht hat.

Zur Geschichte selbst muss ich hoffentlich nicht viel sagen. Ich kann es gar nicht glauben, dass es wirklich immer noch Menschen gibt, die diese Geschichte nicht gelesen haben. Mein Appell an euch alle : Bitte gebt dieser Geschichte eine Chance. Begleitet Ron, Hermine und Harry nach Hogwarts und erlebt mit ihnen ihre spannenden und magischen Geschichten. Denn Rowling kann schreiben wie keine zweite und hat mit „Harry Potter“ eine Welt erschaffen, die einfach nur magisch ist. Selbst nach 20 Jahren hat diese nicht von ihrer Anziehungskraft verloren und ich habe selten eine Welt entdeckt, die so gut und logisch durchdacht war, wie Rowlings.

In „Harry Potter und der Stein der Weisen“ ist Harry noch sehr jung und muss noch sehr viel lernen. Gemeinsam mit ihm lernt der Leser Hogwarts und die magische Welt kennen. Der Spannungsbogen der sich durch die Geschichte zieht ist perfekt aufgebaut und findet seinen Höhepunkt in einem Kampf auf Leben und Tod. Die Freundschaft, die dabei zwischen Ron, Hermine und Harry entsteht, ist ebenfalls recht einmalig für die Buchwelt und wunderbar zu beobachten. Das Ende ist herrlich, selten habe ich mich so auf ein Ende gefreut wie hier, denn es macht einfach nur Spaß.

Fazit:
Ein erster Band einer Reihe, die einfach jeder von euch gelesen haben muss. Die Illustrationen von Jim Kay runden die wunderbar magische Erzählung von Rowling toll ab und machen das Buch somit auch zu einem optischen Erlebnis. Auch für die, die Harry Potter bereits besitzen, lohnt sich diese illustrierte Ausgabe in jedem Fall.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).