Sonntag, 30. Dezember 2018

Rezension "Der kleine Bär bleibt wach und weitere Gutenachtgeschichten"

Titel: Der kleine Bär bleibt wach und weitere Gutenachtgeschichten
Autor: Diverse
Verlag: Carlsen  
Seitenzahl: 32

ISBN:978-3-551-22122-3
Einbindungsart: Broschiert
Preis: 3,99 €
Alter: ab 4

(c) Carlsen
Zum Inhalt und Meine Meinung:
Ich habe euch ja schon einige Bücher aus der Reihe "Lesemaus" und aus der Pixibuch-Reihe vorgestellt. Heute habe ich ein Buch aus einer weiteren Reihe für euch. Und zwar aus der Reihe "Vorlesemaus". Dieses Buch hat ein ähnliches Format wie die Lesemäuse, ist nur ein bisschen größer und umfangreicher.

Den ersten Titel den ich euch aus der Reihe vorstellen möchte ist der mit den Gute-Nacht-Geschichten. Dieses Buch enthält sechs Geschichten, die sich alle mit dem Thema Schlafengehen, müde sein oder ins Bettgehen beschäftigen. Der Titel "Der kleine Bär bleibt wach" ist die erste Geschichte dieses Buches.

Empfohlen wird das Buch ab 4 Jahren, da es doch relativ viel Text und nicht ganz so viele Bilder hat. Allerdings habe ich es meiner dreijährigen Tochter vorgelesen und sie hat gut zugehört. Natürlich weiß ich jetzt nicht wie viel sie wirklich von dem Text aufgenommen hat, aber ich merke an ihrem Verhalten immer recht schnell, wenn ihr etwas zu langweilig oder zu viel Text wird und diesen Eindruck hatte ich hier nicht. Allerdings muss man dazu sagen, dass meine Tochter eine wirklich geübte Zuhörerin ist, da wir sehr viel vorlesen. Ich denke also, dass Kinder, die vielleicht nicht so viel vorgelesen bekommen und noch keine vier Jahre alt sind, durchaus etwas Schwierigkeiten mit den Texten haben könnten.

Die Geschichten enden immer mit einer Verständnisfrage, dadurch kann man kontrollieren, ob die Kinder wirklich gut zugehört bzw. den Inhalt verstanden habe. Das habe ich bei meiner Tochter jetzt noch nicht gemacht, ich könnte mir aber vorstellen, dass sie diese Fragen noch nicht beantworten kann. Dafür ist es einfach zu viel Text auf einmal, den ihr kleines Gehirn verarbeiten muss.

Die Geschichten erinnern mich ein bisschen an Bobo Siebenschläfer, denn am Ende schlafen immer alle Kinder oder Tiere aus den Geschichten. Damit sind diese natürlich ein perfekter Tagesabschluss und bringen abends eine schöne Ruhe rein.

Die Mischung ist ebenfalls sehr gut gelungen. Es gibt Geschichten mit Menschen und Tieren, es gibt sehr realistische und auch sehr fantasievolle Geschichten. Alles in allem ist das wirklich eine schöne Mischung, die bei uns abends sicher noch sehr oft vorgelesen werden wird.

Fazit:
Eine Reihe, die ich bisher so nicht kannte, die für vierjährige Kinder aber tolle Lesestunden bietet. Die Gutenachtgeschichten sind wunderbar ruhig und schließen somit einen anstrengenden Tag gelungen ab.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).