Samstag, 29. Dezember 2018

Rezension "Conni kommt in den Kindergarten

Titel: Conni kommt in den Kindergarten
Autor: Liane Schneider / Janina Görrissen
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 32
ISBN:978-3-551-51825-5 
Einbindungsart: Hardcover
Preis: 9,99 €
Alter: ab 3

(c) Carlsen
Meine Meinung:
Meine große Tochter kommt bald in den Kindergarten. Zur Zeit liebt sie Geschichten, in denen die Buchfiguren in den Kindergarten gehen und sie liebt Conni. Und so war es naheliegend mal zu schauen, was es so von Conni bezüglich dem Thema Kindergarten gibt. Schnell wurde ich fündig und sah, dass es sogar eine Neuausgabe im richtigen Bilderbuchformat gibt. Da ich es schön finde, wenn man große Bücher mit schön großen Bildern in der Hand hat, durfte dieses Buch bei uns einziehen.

Was ich ein wenig schade an der Neuausgabe finde, ist dass Carlsen wohl die Illustratorin der Conni-Bücher gewechselt hat. Ich muss zugeben, dass mir die alten Bilder deutlich besser gefallen, als die neuen und ich es deswegen auch nicht ganz verstehen kann, wieso jetzt jemand anders die Bücher illustriert und nicht mehr Eva Wenzel-Bürger. Ich finde es auch etwas irritierend, dass Connis Mama zum Beispiel plötzlich völlig anders aussieht, eine ganz andere Haarfarbe hat. Nun ja, trotzdem sind die Bilder recht schön und kindgerecht und meiner Tochter ist das natürlich nicht aufgefallen, geschweige denn dass es sie gestört hätte.

Das Buch wird ab 3 Jahren empfohlen, was ich gut finde. Es hat doch verhältnismäßig viel Text. Meine Tochter ist noch nicht ganz drei Jahre alt, allerdings wird ihr viel und häufig vorgelesen, sodass sie mit der Länge der Geschichte keien Probleme hatte. Dies liegt sicherlich auch daran, dass das Verhältnis von Bild und Text stimmt, denn trotz des vielen Textes gibt es auch großformatige Bilder und viel zu gucken für die Kinder.

Was ich echt schön finde, ist dass das Buch ganz normal beschreibt, wie es ist in den Kindergarten zu kommen, was man dort erleben kann und dass es eigentlich gar nicht so schlimm ist dort ohne Mama und Papa hinzugehen. Selbst Conni hat am Anfang Angst davor ihre Mama gehen zu lassen, doch dies legt sich mit der Zeit und so hoffe ich, dass dieses Buch dazu beiträgt, die Angst vor dem Kindergarten bzw. dem Ohne-Mama-Sein zu nehmen.

Die Geschichte beginnt mit Connis drittem Geburtstag und der Aussicht, dass sie bald in den Kindergarten geht. Sie bekommt die Sachen, die sie für den Kindergarten benötigt, geht zum Arzt und schließlich ist auch schon der erste Kindergartentag da. Ihre Mama macht mit ihr zusammen die Eingewöhnung und Conni erfährt, was es alles im Kindergarten gibt und was man dort machen kann. Vom gemeinsamen Frühstück, über die Kinderklos, den Garten, die verschiedenen Spielecken über den Guten-Morgen-Kreis und die Geburstagskalender. Zudem gibt es in dem Buch verschiedene Gruppen, die eine bleibt nur bis zum Mittag, die andere länger und bekommt so auch das Mittagessen im Kindergarten. Und so erfährt das Kind, alles was ihm im Kindergarten so begegnen könnte. Die Autorin hat wirklich versucht hier einen schönen Rundum-Schlag zu machen.

Zudem hat die Autorin versucht politischsehr korrekt zu sein, was mich etwas zum Schmunzeln brachte. Da gibt es ein Kind im Rollstuhl, ein türkisches Kind, eine Mama mit Kopftuch und und und. Ich finde es ja völlig in Ordnung, dass in den Büchern thematisiert wird, dass wir alle unterschiedlich sind und ich bin absolut der Meinung, dass wir Menschen, egal welcher Herkunft, alle gleich behandelt werden sollten, doch hier wirkt es stellenweise doch etwas gewollt und übertrieben. Man hat einfach versucht jeden "Fall" in dem Buch aufzunehmen und das muss dann irgendwie auch nicht sein, finde ich. Das ist so typisch für die heutige Zeit in der jeder politisch absolut korrekt sein möchte. Ich hoffe das kommt jetzt nicht falsch oder diskriminierend rüber, was es auch gar nicht sein soll. Ich finde lediglich dass man hier zu gut sein wollte.

Fazit:
Eine schöne Conni-Geschichte, die wegen mir gar nicht neu illustriert hätte werden müssen, die den Kindergartenalltag zeigt und die Aufregung und Angst vor dem Kindergarten nehmen soll.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://buecherohneende.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).